Albanien

Autokennzeichen in Albanien

Autokennzeichen in Albanien tragen den Doppelkopfadler des Landeswappens. Bei den neuen Kennzeichen lässt sich nicht mehr direkt auf die Herkunft schließen.

Autokennzeichen in Albanien tragen den Doppelkopfadler des Landeswappens. Bei den neuen Kennzeichen lässt sich nicht mehr direkt auf die Herkunft schließen.

Die Autokennzeichen in Albanien weisen verschiedene Varianten auf. Am häufigsten trifft man auf Nummernschilder mit weißem Grund und schwarzer Aufschrift. Das Format entspricht mit 520 * 110 mm dem europäischen Standard.

Das zuletzt eingeführte Vergabesystem bei den Autokennzeichen in Albanien stammt von 2011 und ähnelt im Aufbau stark den aktuellen italienischen Autokennzeichen.

Sie weist 2 blaue Balken auf am linken und rechten Rand. Auf der linken Seite befindet sich das Länderkürzel AL und einen Doppeladler aus dem Wappen Albaniens. Rechts befindet sich das Zulassungsjahr. Dabei ist die Angabe des Jahres auf der rechten Seite ähnlich wie in Italien nicht obligatorisch.

Rückschlüsse auf den Zulassungsort lassen sich nicht ziehen, da die Kombination aus Buchstaben und Ziffern fortlaufend erfolgt.

Es befinden sich 2 Buchstaben, ein Hologramm, weitere 3 Ziffern und 2 Buchstaben auf den Autokennzeichen in Albanien.

Sonderkennzeichen

Es werden auch einige Sonderkennzeichen bei den Autokennzeichen in Albanien verwendet. Welche es gibt und wie diese aussehen erfahren sie in den nächsten Abschnitten.

Diplomatenkennzeichen

Die Diplomatenkennzeichen haben eine grüne Aufschrift und verschiedene Buchstabenkürzel zu Beginn. So steht hier CD für das Diplomatische Korps und TR für Botschaftsmitarbeiter.

Polizeikennzeichen

Die Polizei in Albanien erhält Nummernschilder mit blauer Schrift. Sie tragen das Kürzel MB welches für „Ministeria Brdndshme“ steht also das „Innenministerium“.

Kennzeichen für landwirtschaftliche Fahrzeuge

Man nutzt hier zu Beginn fortlaufend vergebene Kombinationen auf die das Kürzel MB folgt. Im Gegensatz zu den Polizeikennzeichen hat das Kürzel hier eine andere Bedeutung. Es steht für „Makine Bujqësore“ also „landwirtschaftliche Maschine“.

Kennzeichen für Taxis

In Albanien erhalten Taxis Kennzeichen die einen gelben Grund haben mit roter Schrift. Sie tragen zu Beginn 2 Buchstaben, gefolgt von 3 Ziffern und dem Buchstaben T der für „Taksi“ steht also „Taxi“.

Temporäre Kennzeichen

Die temporären Schilder erkennt man in Albanien an einer roten Schrift und am Ende dem Kürzel PRK das für Përkohshme steht, aber auch das Kürzel PROV findet hier Anwendung. Vor dem Kürzel werden 2 Buchstaben und eine Zahl auf die Kennzeichen aufgebracht.

Kennzeichen des Militärs

Das Militär erhält in Albanien Nummernschilder die den Buchstaben U tragen der für „ushtria“ also für „Armee“ auf albanisch steht. Auf den Kennzeichen werden nur Ziffern verwendet.

Kennzeichen für Anhänger

Die Anhänger in Albanien tragen den Buchstaben R für „Rimorkio“ also „Ahänger“ auf Albanisch.

Alte Autokennzeichen in Albanien

Da nach wie vor auch alte Autokennzeichen in Albanien gültig sind findet man auch abweichende Kennzeichenformate auf den Strassen vor.

Man nutze bis 1990 Schilder mit weißem Hintergrund und 2 Buchstaben die Auskunft über den Zulassungsort gaben. Außerdem trugen die Schilder einen roten Stern und eine Ziffer. Für Diplomatenkennzeichen wurde das Kürzel TD also „Trup Diplomatik“ genutzt.

Ab 1990 nutze man Kennzeichen die 2 Buchstaben für die Herkunft, eine 4 stellige Zahl und einen Buchstaben am Ende. Der Doppeladler befand sich auf einem roten Balken links sowie das Landeskürzel AL.

  • Die Diplomatenkennzeichen entsprachen mit dem Kürzel CD, 4 Ziffern in je 2 Zweiergruppen von denen die ersten beiden Angaben über die Herkunft machten in etwa den heutigen.
  • Die Polizei nutzte bis 2011 den Schriftzug POLICIA sowie Ziffern in blauer Schrift.
  • Taxis hatten am Ende des Nummernschildes die Aufschrift TAXI bei der die Buchstaben vertikal übereinander angeordnet waren.
  • Die Kennzeichen von Behörden waren gelb mit schwarzer Schrift.

Zulassungsbezirke bis 2011

Entsprechend den alten Vergabesystemen gab es bis 2011 eindeutige Kürzel für die Zulassungsbehörden. So erkannte man bis dahin die Bezirke der Autokennzeichen in Albanien wie folgt:

  • BC Kreis Tropoja (Bajram Curri)
  • BR Kreis Berat (Berat)
  • BZ Kreis Bulqiza (Bulqiza)
  • DI  Kreis Dibra (Peshkopia)
  • DL Kreis Delvina (Delvina)
  • DR Kreis Durrës (Durrës)
  • DV Kreis Devoll (Bilisht)
  • EL Kreis Elbasan (Elbasan)
  • ER Kreis Kolonja (Erseka)
  • FR Kreis Fier (Fier)
  • GJ Kreis Gjirokastra (Gjirokastra)
  • GR Kreis Gramsh (Gramsh)
  • HS Kreis Has (Kruma)
  • KJ Kreis Kavaja (Kavaja)
  • KO Kreis Korça (Korça)
  • KR Kreis Kruja (Kruja)
  • KU Kreis Kukës (Kukës)
  • KV Kreis Kuçova (Kuçova)
  • LA Kreis Kurbin (Laç)
  • LB Kreis Librazhd (Librazhd)
  • LE Kreis Lezha (Lezha)
  • LU Kreis Lushnja (Lushnja)
  • MA Kreis Malësia e Madhe (Koplik)
  • MK Kreis Mallakastra (Ballsh)
  • MR Kreis Mirdita (Rrëshen)
  • MT Kreis Mat (Burrel)
  • PE Kreis Peqin (Peqin)
  • PG Kreis Pogradec (Pogradec)
  • PR Kreis Përmet (Përmet)
  • PU Kreis Puka (Puka)
  • SH Kreis Shkodra (Shkodra)
  • SK Kreis Skrapar (Çorovoda)
  • SR Kreis Saranda (Saranda)
  • TP Kreis Tepelena (Tepelena)
  • TR Kreis Tirana (Tirana)
  • VL Kreis Vlora (Vlora)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.