Nordkorea

Nordkorea

Die Zulassungskürzel auf den Autokennzeichen in Nordkorea stehen für die Herkunftsprovinz.
Die Zulassungskürzel auf den Autokennzeichen in Nordkorea stehen für die Herkunftsprovinz.

Die Autokennzeichen in Nordkorea in ihrer jetzigen Form wurden im Jahr 2006 eingeführt. Davor war ihr Aufbau ähnlich denen in Südkorea. Für die Kennzeichen nutzt man eine Mischung aus Buchstaben des koreanischen Alphabetes und arabische Zahlen.

Dabei tragen in Nordkorea die LKWs und Busse ein Wiederholerkennzeichen in vergrößerter Form.

Das internationale Länderkürzel für Nordkorea lautet KP.

Dabei beträgt die Einwohnerzahl 24 Millionen, die Landesfläche 120.000 Quadratkilometer und die Landeshauptstadt ist Pjöngjang.

Private Fahrzeuge

Für die privaten Fahrzeuge in Nordkorea nutzt man Schilder mit orangenem Hintergrund und schwarzer Schrift. Dabei stehen die ersten zwei Buchstaben für die Region der Zulassung. Man verwendet darauf folgend 2 Buchstaben, einen Bindestrich und 3 Zahlen.

Bei älteren Autokennzeichen in Nordkorea wurden 3 bis 4 Zahlen genutzt als Seriennummer.

Jedoch sind in Nordkorea wenige private Autos registriert.

Handelt es sich um ein Fahrzeug eines Ausländers nutzt man den Buchstaben  외 an der Stelle des Kürzels für die Provinz.

Für Fahrzeuge ausländische Unternehmen oder auch von Joint Ventures verwendet man den Buchstaben  und Kennzeichen mit roten Grund und weißer Schrift.

Staatliche Fahrzeuge

Für die Autokennzeichen in Nordkorea von staatlichen Fahrzeugen nutzt man Schilder mit weißem Hintergrund und schwarzer Schrift. Sie tragen als erstes einen Buchstaben der für die Provinz oder Stadt steht. Darauf folgt eine 2-stellige Zahl die Auskunft über die genaue staatliche Institution gibt. Danach folgt ein Bindestrich und bis zu 5 Zahlen. Die erste Zahl seht hier für eine der folgenden Fahrzeugarten.

  • 1 für Busse
  • 2xx für Taxis
  • 2xxx(x) für PKWs
  • 3 für LKWs
  • 5 für Fahrzeuge der Feuerwehr und Krankenwagen
  • 6 für Fahrzeuge der Polizei bzw. Behörden
  • 7 für Zweiräder

Die Kennzeichenkürzel in Nordkorea

Für die Autokennzeichen in Nordkorea nutzt man folgende Kürzel für die Zulassungsprovinzen.

Koreanisches Kürzel Zulassungsprovinz
자강 Chagang-do
함북 Hamgyŏng-pukto
함남 Hamgyŏng-namdo
황북 Hwanghae-pukto
황남 Hwanghae-namdo
개성 Stadt Kaesŏng
강원 Kangwŏn-do
남포 Stadt Namp’o
평북 P’yŏngan-pukto
평남 P’yŏngan-namdo
평양 Stadt Pjöngjang
량강 Ryanggang-do
라선 Stadt Rasŏn (bis 2000 Rajin-Sŏnbong)

Sonderkennzeichen bei den Autokennzeichen in Nordkorea

In Nordkorea gibt es auch eine Reihe von Sonderkennzeichen. Handelt es sich um Fahrzeuge die zum Transport von Touristen oder Personen hohen Ranges gedacht sind verwendet man eine Nummernschild mit einem roten Stern und 3 Zahlen.

Kennzeichen des Militärs

Das Militär in Nordkorea (die Koreanische Volksarmee) nutzt Nummernschilder mit schwarzem Grund und weißen Lettern. Meistens nutzt man arabische Zahlen die durch einen Bindestrich in 2 Gruppen aufgeteilt werden. Auch der Buchstabe ㄱ zu Beginn ist möglich. Auf Fahrzeugen wie Panzern und anderen schweren Geräten nutzt man aufgemalt Nummernschilder. Diese werden mit einer Schablone dirket auf das Fahrzeuge geschrieben.

Diplomatenkennzeichen

Die Diplomatenkennzeichen in Nordkorea haben einen blauen Grund mit weißer Schrift. Sie tragen zu Beginn das Kürzel 외 für Ausländer. Weiterhin tragen sie eine 2-stellige Zahl für das Entsendeland. Darauf folgt eine Bindestrich und bis zu 3 Zahlen. Für die ungarische Botschaft nutzt man die Zahl 7. So wäre hier ein mögliches Kennzeichen 외 7-997.

Kennzeichen in Kŭmgang-san

Da es sich bei Kŭmgang-san um eine Gebiet für Touristen handelt verwendet man hier andere Kennzeichen. Das Gebiet an der Grenze zum benachbarten Südkorea nutzt grüne Schilder mit weißer Schrift. Aufgeprägt ist als erstes Kŭmgang-san in koreanischer Schrift also „금강산“. Darauf folgen 4 Zahlen.

Kennzeichen für Oberleitungsbusse

Für die Oberleitungsbusse werden Schilder mit weißem Grund und schwarzer Schrift verwendet. Sie tragen 3 Zahlen.

Hinterlasse einen Kommentar