Färöer

Färöer

Die Autokennzeichen auf Färöer nutzen die Landesflagge "Merkið" in einem blauen Balken links anstelle der blauen europäischen Sterne, da man anders als Dänemark nicht der EU angehört.
Die Autokennzeichen auf Färöer nutzen die Landesflagge „Merkið“ in einem blauen Balken links anstelle der blauen europäischen Sterne, da man anders als Dänemark nicht der EU angehört.

Die Autokennzeichen auf Färöer haben einen weißen Hintergrund mit dunkelblauer Aufschrift.

Die Färöer-Inseln im Nordatlantik gehören zu Dänemark, nutzen aber aufgrund ihres autonomen Status eigene Kennzeichen. Sie gehören auch nicht wie Dänemark der EU an und tragen somit keine europäischen Sterne auf den Nummernschildern.

Das Kennzeichen hat einen blauen Umrahmung und nutzt zu Beginn 2 Buchstaben gefolgt von 3 Ziffern.

Auf den Nummernschildern befindet sich in einem blauen Balken links das internationale Länderkürzel FO für Färöer sowie die Landesflagge.

Die Flagge wird auf färöisch als „Merkið“ bezeichnet und das Länderkürzel als „tjóðarmerki“.

Ein Autokennzeichen auf Färöer wäre so zum Beispiel BC 234.

Auf färöisch bezeichnet man die Kennzeichen als „nummarspjaldur“ bzw. als „nummarspjøldur“ im Plural.

Sonderkennzeichen

Auf den Inseln werden auch verschiedene Sonderkennzeichen genutzt. Welche es im Einzelnen gibt erfahren sie in den folgenden Abschnitten.

Wunschkennzeichen

Für die Wunschkennzeichen kann man die Kombination aus Buchstaben und Zahlen frei wählen.

Diplomatenkennzeichen

Die Diplomatenkennzeichen auf Färöer nutzen blaue Kennzeichen und wurden 2007 eingeführt. Dabei haben Konsul einen Diplomatenstatus. Das erste vergeben Kennzeichen lautete CD 100 und ging an den Gerneralkonsul von Island.

Historie der Autokennzeichen auf Färöer

Das erste Kennzeichen stellte man 1930 aus mit einem schwarzen Grund und weißer Schrift. Dabei wurden bis zu 3 Ziffern vergeben. In der Zeit von 1949 bis 1950 nutze man das Kürzel FØ. Ab 1950 dann .

Der Anfangsbuchstabe F wurde 1976 zusammen mit einem weißen Hintergrund und schwarzer Schrift eingeführt. Also eine Umkehrung der bisherigen Farbkombination. Man nutzte 5 Ziffern. Hier gingen die Zahlenbereiche von 60.000 bis 89.999 an PKWs. Diese waren bis 1992 ausgeschöpft so dass man den Bereich von 50.000 bis 59.999 fortan mitnutze. Anhänger und LKW hatten 4 Ziffern und schmalere Nummernschilder

Das internationale Länderkürzel der Kennzeichen war bis 1996 das Kürzel FR und wurde dann in FO abgeändert damit es nicht mit dem von Frankreich verwechselt wurde. Außerdem nutze Frankreich als Internet-Domain-Endung ebenfalls .fr.

Hinterlasse einen Kommentar