Schweden

Autokennzeichen Schweden

Autokennzeichen in Schweden werden fest dem Fahrzeug zugeordnet.

Autokennzeichen in Schweden werden fest dem Fahrzeug zugeordnet.

Die Autokennzeichen bestehen in Schweden aus 3 Buchstaben gefolgt von 3 Zahlen. Sie werden fest dem Fahrzeug zugeordnet und verbleiben auch bei einem Besitzerwechsel bei diesem. Vergeben werden die Schilder (Schwedisch registreringsskyltar) bzw. Nummern (Schwedisch registreringsnummer) nach einem System welches 1973 eingeführt wurde.

Dabei werden die Autokennzeichen fortlaufend vergeben von der Kombination AAA 001 beginnend bis ZZZ 999.

Kombinationsmöglichkeiten

Nach dem schwedischen Vergabe System für Autokennzeichen ist eine Kombinationsmöglichkeit von 12 Millionen Kennzeichen gegeben. Bisher wurden noch keine Kennzeichen vergeben die mit Y oder Z beginnen.

Da die Kennzeichen fest vergeben werden zum Auto, werden sie nach Abmeldung oder Verschrottung des Fahrzeuges wieder erneut vergeben. Problematisch wird es dennoch durch die steigende Zahl der Neuzulassungen. Denn vermutlich werden im Jahr 2020 bis 2023 die Kennzeichenkombinationen ausgehen, wenn man bis dahin nicht zu einem neuen System übergeht. Vorgesehen von der Vergabestelle Transportstyrelsen ist die  3. Zahl eventuell durch eine Buchstaben zu ersetzen. Also Kombinationen von AAA 00A bis ZZZ 99Z. So könnten bis zu 39 Millionen Kombinationen enstehen.

Aufbau der Kennzeichen

Auch in Schweden werden seit 2014 nur noch die neuen Euro-Kennzeichen vergeben mit der Länderkennung S“ unter dem Eurozeichen.

Ohne den blauen europäischen Balken links werden nur noch Diplomatenkennzeichen, Kurzzeitkennzeichen und Kennzeichen für Geländewagen vergeben.

Auf den Kennzeichen ist auch die Fahrzeugidentifikationsnummer aufgedruckt. Neue Kennzeichen werden aus Aluminium gefertigt von 1983 bis 2001 wurden hauptsächlich Kennzeichen aus Plastik ausgegeben.

Plaketten wie in Deutschland werden nicht auf den Autokennzeichen in Schweden angebracht.

Die Maße können auf 300 * 100 mm verkleinert werden, wenn sie bauarttechnisch bedingt sich nicht anders am Fahrzeug montieren lassen. Für Motorräder sind Kennzeichen mit dem Maß 170 * 150 mm vorgesehen.

Nicht wählbare Kombinationen

Dahingegen sind ähnlich wie in Deutschland einige Kennzeichen-Kombinationen von vornherein für die Vergabe gesperrt. Der Grund hierfür sind ebenfalls mögliche anstößige Wortkombinationen. So darf man als Buchstaben „I, W, V, A, Å, Ä und Ö“ nicht für sein Wunschkennzeichen wählen.

Folgende Abkürzungen sind auch nicht erlaubt:

  • FAN (Teufel auf Schwedisch)
  • GAY und GUD (Gott auf Schwedisch)
  • NEJ (Nein auf Schwedisch)
  • SEX
  • WTC (Als Abkürzung für das World Trade Center)

In der Summe sind von eins 150 gesperrten Kombinationen sind zur Zeit noch 96 gesperrt. Die Regelung gilt nur für Neuregistrierungen, bereits vergebene Autokennzeichen dürfen bis zu Abmeldung oder Verschrottung des Fahrzeuges weiter genutzt werden.

Wechsel des Kennzeichens

Bei besonderen Gründen kann auch das Kennzeichen gewechselt werden. Gerade wenn ein Kennzeichen gestohlen wurde oder Missbräuche mit dem gestohlenen Autokennzeichen entstanden sind. Auch wenn das aktuelle Kennzeichen eine Kombination enthält die mittlerweile gesperrt wurde kann ein Antrag auf ein Kennzeichenwechsel gestellt werden. Ein Wechsel ist nicht möglich wenn man nur die Endziffer ändern möchte um so einen anderen Steuermonat bzw. Zeitpunkt für die Hauptuntersuchung zu erhalten. Auch die Begründung, dass man die Kombination persönlich für unangemessen hält ist nicht nicht hinreichend für einen Kennzeichenwechsel.

Wechsel des Besitzers

Findet ein Gebrauchtwagenverkauf statt verbleibt das Autokennzeichen am Fahrzeug. Hier wechselt nur der Besitzer, aber nicht das Autokennzeichen. Daraus ergibt sich die Problematik, dass man auf Grund des Kennzeichens keine Rückschlüsse auf den Zulassungsort ziehen kann. Selbst wenn der Besitzer in einem anderen Verwaltungsbezirk wohnt änder sich das Autokennzeichen nicht. Erst bei einem Verkauf des Autos ins Ausland wird das Nummernschild eingezogen. Der Vorteil des Systemes ist, dass man ähnlich wie im Fahrzeugbrief alle Vorbesitzer genaustens ermitteln kann. Dieses ist in Schweden auch per Internet möglich.

Die Endziffer und der Steuermonat sowie HU

Wie bereits angedeutet hat die Endziffer Einfluss auf den Steuermonat (Schwedisch uppbördsmånad). Ebenfalls ist die jährlich stattfindende technische Untersuchung abhängig von der Endziffer. Beim Steuermonat bestimmt die Ziffer den Endzeitraum, bei der Hauptuntersuchung kommt noch eine Frist hinzu. Wurde diese Frist überschritten darf das Fahrzeug nur noch für die Fahrt zur nächsten Prüfstelle oder dafür zuständige Werkstatt bewegt werden.

Wurde ein Fahrzeug stillgelegt und wird wieder in Betrieb genommen gelten spätere Fristen, auch bei älteren Autos 1950 oder früher gebaut wurden entfällt die Pflicht der technischen Überprüfung. Bei Neuwagen fällt die erste HU nach 34 Monaten an. Autos älter als 30 Jahre müssen nicht jährlich, sondern nur alle 2 Jahre zu technischen Insepktion.

Die Endziffer und die sich ergebenen Zeiträume für Steuermonat und Hauptunterschung

Endziffer Steuermonat Monat für HU Zeitraum für HU
1 April Januar November bis März
2 Mai Februar Dezember bis April
3 Juni März Januar bis Mai
4 August April Februar bis Juni
5 Oktober Juli Mai bis September
6 November August Juni bis Oktober
7 Dezember September Juli bis November
8 Januar Oktober August bis Dezember
9 Februar November September bis Januar
0 März Dezember Oktober bis Februar

Kontrollplaketten

Bis 2009 wurden Kontrollplaketten auf den Kennzeichen angebracht. Sie dienten der Überprüfung von Steuer und Hauptuntersuchung. Ab 2009 werden diese nicht mehr vergeben und so etwa 50 Millionen schwedische Kronen also 5 Millionen Euro im Jahr an Verwaltungskosten eingespart. Angebracht wurden die Plaketten zuvor am Schild hinten in der Mitte von Buchstaben und Ziffern und änderten ähnlich wie in Deutschland jedes Jahr die Farbe.

Besondere Kennzeichen

In Schweden gibt es auch eine Reihe von besonderen Kennzeichen. So erhalten Taxis spezielle Kennzeichen.

Taxi-Kennzeichen

Diese haben einen gelben Hintergrund und enthalten neben der Buchstaben und Ziffern am Ende ein „T“ für Taxi.  Kommt es zum Verkauf eines Taxis erhält es ein normales weißes Autokennzeichen.

Wunschkennzeichen

Wunschkennzeichen in Schweden werden selten vergeben.

Wunschkennzeichen in Schweden werden selten vergeben.

Auch in Schweden ist es möglich mit den oben genannten Einschränkungen bei den Kombinationen ein Wunschkennzeichen zu erhalten.

Wie in Deutschland wird hier ein Aufpreis fällig. Er beträgt mit 6000 SEK etwa 627€. Möglich ist die Wahl von Wunschkennzeichen seit 1988. Hierbei wird zunächst ein normales Autokennzeichen vergeben welches dann auf ein Wunschkennzeichen umgeändert werden kann. Doppelungen von Buchstaben und Ziffern bezüglich O und 0 sind hier auch nicht erlaubt um Verwechslungen vorzubeugen.

Möglich sind bis zu 7 Ziffern. Es ist eine Verlängerung vorgesehen, denn normalerweise erhält man das Wunschkennzeichen für 10 Jahre. Danach kosten weitere 5 Jahre 3500 schwedische Kronen (366€) bzw. 10 Jahre 6000 schwedische Kronen (627€). Auch bei der Verlängerung werden Unzulässigkeiten bezüglich der Kombination geprüft.

Kommt es zum Verkauf des Fahrzeuges wird das Wunschkennzeichen wieder durch das ursprünglich zugeteilte ersetzt.

In Schweden sind Wunschkennzeichen wenig verbreitet mit knapp 7 Millionen zugelassenen Fahrzeugen sind nur etwa 0,2% mit einem Wunschkennzeichen ausgestattet. Einnahmen der Wunschkennzeichen-Gebühren kommen dem Schilderfond (Skyltfonden) zu Gute für Verbesserungen der Verkehrssicherheit.

Temporäre Kennzeichen

Zulassungen für beschränkte Zeiträume erhalten Kennzeichen mit roten Grund und weißer Schrift. Ein Gültigkeitszeitraum ist rechts und links am Rand aufgeprägt. Hauptsächlich werden sie für Importe und Exporte von Fahrzeugen genutzt.

Kommt ein Fahrzeug nicht aus dem EWR oder waren zuvor auch nur zeitlich begrenzt zugelassen werden sie nur für Verwendungen im eingeschränkten Umfang (Schwedisch begränsad omfattning) ausgestellt.

Man darf dann nur bestimmte Fahrten vornehmen, insbesondere solche die zur Einfuhr und Zulassung nötig sind. Fahrten zu Werkstätten, Bahnhöfen, Häfen etc. Man muss die Fahrt dann auf kürzestem Weg erledigen. Man erkennt solche Kennzeichen an einem „B“ auf dem Nummernschild.

Überführungskennzeichen

Bei Überführungskennzeichen ist der Grund blaugrün mit schwarzen Zeichen. Hauptsächlich nutzen Fahrzeughändler und Fahrzeughersteller diese Art der Autokennzeichen in Schweden. Sie können für Probefahrten von unregistrierten oder abgemeldeten Fahrzeugen genutzt werden.

Man erhält hier nur ein Kennzeichen und zwar für das Heck des Fahrzeuges. Der Aufbau ähnelt dem normaler Kennzeichen also AAA 000 bis ZZZ 999. Der Vorteil für die Händler besteht darin, dass sie für mehrere Fahrzeuge bei Probefahrten nach Reparaturen etc. genutzt werden können.

Provisorische Kennzeichen

Wenn ein Kennzeichen geklaut wurde kann die Polizei kurzfristig ein provisorische Kennzeichen vergeben. Sie sind handgeschrieben mit schwarzen Ziffern auf gelben Grund und einem Stempel der Polizeidienststelle.

Militärkennzeichen

Fahrzeuge des Militärs erhalten in Schweden Kennzeichen die nach dem System von 1973 entsprechen, also gelbe Schrift auf schwarzem Grund mit 5 bis 6 Ziffern. Vergeben werden sie vom Beschaffungsamt der Streitkräfte dem „Försvarets matrielverk“

Diplomatenkennzeichen

Diplomatenkennzeichen haben einen hellblauen Grund und schwarze Zeichen. Sie können einzeilig oder zweizeilig sein. Aufgebaut sind sie aus 2 Buchstaben zu Beginn gefolgt von 3 Ziffern und einem Buchstaben am Ende. Also AA 090F beispielsweise.  Die Buchstaben am Anfang stehen für den Entsendestaat. Dabei stehen:

  • AA für Südafrika (Französisch Afrique du Sud)
  • AB für Albanien (Französisch Albanie)
  • AD für Deutschland (Französisch Allemagne)
  • AL für Österreich (Französisch Autriche)
  • DE für Schweiz (Französisch Suisse)
  • DT für Simbabwe (Französisch Zimbabwe)

Internationale Organisationen erkennt man an den darauf folgende Kombinationen. Du z.B. für UNHCR, FN für Neuseeland. Einschränkungen von normalen Kennzeichen für mögliche Kombinationen gelten auch hier. Zusätzlich wird kein O im Kennzeichen vergeben sowie die Kombinationen AE, BB, DC, EW und EZ.

Die Buchstaben am Ende deuten auf die Position des Fahrzeuginhabers ein. So gibt es:

  • A für den Botschaftsleiter
  • B für Botschaftsfahrzeuge
  • C für Diplomaten
  • D für technische und administrative Bedienstete
  • E für Konsulatfahrzeuge
  • F für Konsul
  • G für Konsulatbedienstete
  • H für internationale Organisationen
  • I für die Bedienstete internationaler Organisationen

Kennzeichen für Rennfahrzeuge

Bei Fahrzeugen wie Rennmotorrädern oder Fahrzeugen für Rallyes etc. werden orangene und reflektierende Schilder vergeben. Ihre Maße und die Europakennung gleichen denen normaler Autokennzeichen.

Historische Kennzeichen

Bei der Vorführung von historischen Fahrzeugen auf Veranstaltungen dürfen auch Kennzeichen verwendet werden die vor der Umstellung des Kennzeichensystems im Jahr 1973 gültig waren.

Das Vergabesystem bis 1973 welches 1906 eingeführt wurde ermöglichte die Erkennung des Verwaltungsbezirkes anhand des Kennzeichen-Kürzels.

Die ersten 1 bis 2 Buchstaben gaben dabei den Verwaltungsbezirk (Schwedisch Län) an. Gefolgt wurden diese von bis zu 5 Ziffern fortlaufend von 1 bis 99999. Ein Kennzeichen wie A 39395 stammte also aus Stockholm. Das Kennzeichen 1 stand dabei dem politischem Vorstand des jeweiligen Verwaltungsbezirkes zu. also A 1 für den König in Stockholm.

Man unterschied die folgenden Verwaltungsbezirke:

Länsbuchstabe Verwaltungsbezirk Hinweise
A Stockholm Bis 1968, 1969 zusammengelegt mit Stockholms Län als AB
AB Stockholms län ab 1969 zusammengelegt mit Stockholm
AC Västerbottens lön
B Stockholms län ab 196 zusammengelegt mit Stockholm
BD Norrbottens län
C Uppsala län
D Södermanlands län
E Östergötlands län
F Jönköpings län
G Kronobergs län
H Kalmar län
I Gotlands län
K Blekinge län
L Kristianstads län  seit 1997 zusammen mit M
M Malmöhus län
N Hallands län
O Göteborgs och Bohus län seit 1998 zusammen mit Västra Götalands län
P Älvsborgs län seit 1998 zusammen mit Västra Götalands län
R Skaraborgs län seit 1998 zusammen mit Västra Götalands län
S Värmlands län
T Örebro län
U Västmanlands län
W Dalarnas län  bis 1997 Kopparbergs län
X Gävleborgs län
Y Västternorrlands län
Z Jämtlands län

Häufig werden die Buchstabenkürzel noch in Statistiken verwendet um Zuordnungen zu den Verwaltungsbezirken zu erstellen.

One Reply to “Schweden”

  1. Was wird für die aktuellen schwedischen Kennzeichen für eine Schriftart verwendet?
    Sie sieht ähnlich der DIN 1451 aus, aber genau passt die DIN 1451 nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.