Ungarn

Autokennzeichen in Ungarn

Auf den Autokennzeichen in Ungarn befindet sich der Einführung der EU-Kennzeichen 2004 keine ungarische Flagge mehr.

Auf den Autokennzeichen in Ungarn befindet sich der Einführung der EU-Kennzeichen 2004 keine ungarische Flagge mehr.

Die Autokennzeichen in Ungarn haben einen weißen Hintergrund mit schwarzer Schrift. Auf den Kennzeichen werden 3 Buchstaben gefolgt von einem Bindestrich und weiteren 3 Ziffern aufgeprägt. Also z.B. ABC-123.

Auf der linken Seite befindet sich ein blauer Balken mit den europäischen Sternen und dem Nationalitätszeichen H für hungaria also Ungarn auf Lateinisch.

Vor dem Beitritt Ungarns zur EU und Einführung der EU-Kennzeichen im Jahr 2004 befand sich auf den Autokennzeichen in Ungarn links neben dem H ebenfalls die ungarische Flagge.

Die Kennzeichen ermöglichen auch Rückschlüsse auf das Zulassungsdatum da die Autokennzeichen abhängig vom Datum vergeben werden. Begonnen wurde mit dem ersten Kennzeichen AAA – 001.

Ein neues Vergabesystem welches Rückschlüsse auf die Herkunft zulässt ist geplant.

Die Zeichen verwenden eine Variante der deutschen DIN-Schrift.

Auf den Schildern befinden sich ähnlich wie in Deutschland hinten 2 Plaketten.

Das Format der Kennzeichen entspricht dem europäischen Standard mit 520 * 110 mm. Bei 2-zeiligen Nummernschildern beträgt das Format 280 * 200 mm oder bei verkleinerten Schildern nur 240 * 130 mm.

Kennzeichen abhängig vom Fahrzeugtyp

Abhängig von der Fahrzeugart und Fahrzeugnutzung gibt es unterschiedliche Autokennzeichen in Ungarn. Bei LKWs und Taxis ist der Hintergrund gelb und die Schrift schwarz.

So unterscheidet man an den folgenden vorangestellten Buchstaben die Fahrzeugtypen:

  • C für Ausländer
  • E für Taxi-Zulassungen und temporäre Zulassungen
  • F für ältere LKW-Zulassungen
  • K für neue LKW-Zulassungen
  • F für ältere Anhänger-Zulassungen
  • H für die ungarischen Streitkräfte (Magyar Honvédség) an 2. Stelle kann ein A, B, E, F, I, K, L, M, N, P, R, S, T, V oder X stehen
  • M für Fahrzeuge des medizinischen Dienstes
  • P Fahrzeuge für Probefahrten (Próba)
  • U für Zweiräder-Zulassungen über 50 cm^3
  • V Fahrzeuge für den Import
  • X für neuere Anhänger-Zulassungen
  • für Zulassung langsamer Fahrzeuge, sie bekommen Schilder mit weißem Grund und roter Schrift
  • W für neuere Anhänger-Zulassungen
  • Fahrzeuge für den Export

Wunschkennzeichen

Auch in Ungarn ist es möglich ein Wunschkennzeichen gegen einen Aufpreis zu erhalten. Hier besteht die Möglichkeit eine vollständig frei wählbare Aufschrift zu erhalten oder eine frei wählbare Kombination nach dem Schema ABC – 123. Gerade die erste Variante ist sehr beliebt, nicht nur bei Privatleuten. Häufig wählen Firmen und Institutionen diese Variante der Wunschkennzeichen für ihre Fahrzeuge.

Auch Wunschkennzeichen der Form ABCD-12 oder ABCDE-1 sind möglich.

Die Wunschkennzeichen werden wie die herkömmlichen aus Metall gefertigt und in Kennzeichenhalter angebracht. Bis 2004 gab es aber auch Wunschkennzeichen als Klebefolie in verkleinerter Form zu erhalten.

Die Wunschkennzeichen kosten zwischen 350 und 1500€.

Diplomatenkennzeichen

Für Diplomaten werden Kennzeichen verwendet die einen blauen Hintergrund und weiße Aufschrift haben. Sie beginnen mit der Buchstabenkombination DT die für Diplomáciai Testület steht. Gefolgt werden diese von 2 Ziffern, einen Bindestrich und 2 weiteren Ziffern. Diese Ziffern geben Auskunft über das Herkunftsland. So werden beispielsweise für Deutschland die Kombinationen von 04-00 bis 04-99 verwendet, für die vereinigten Staaten 00-01 bis 01-99. Handelt es sich um ein Fahrzeug eines Konsuls wird die Buchstabenkombination CK verwendet. Diese Kennzeichen haben einen weißen Hintergrund mit roter Aufschrift. Das Kürzel CD ist für Diplomaten die Ungarn endgültig verlassen. HC stand bis 2004 für einen Honorarkonsul

Weitere Sonderkennzeichen in Ungarn

Weiterhin gibt es spezielle Kennzeichen die 2 Buchstaben und 2 Mal 2 Ziffern enthalten.

  • Für die Polizei also Rendőrség auf Ungarisch werden die Buchstaben RB (mehrspurige Fahrzeuge) oder RK (einspurige Fahrzeuge) verwendet.
  • Der Zoll und die Finanzaufsicht auf Ungarisch Vám erhalten die Buchstaben RR.
  • Bei Oldtimern kommt das Kürzel OT zum Einsatz.
  • Handelt es sich um Fahrzeuge für Rallyes oder Rennen nutzt man die Kombination SP.
  • Temporäre Schilder gibt es in verschiedenen Ausführungen sie nutzen einen Buchstaben der E, P, V, oder Z lauten kann.
  • RB (mehrspurige Fahrzeuge) der Polizei (Rendőrség
  • RK (mehrspurige Fahrzeuge) der Polizei (Rendőrség
  • RR für Zoll und die Finanzaufsicht (Vám)

Außerdem gibt es noch folgende Sonderkennzeichen mit 3 Buchstaben zu Beginn:

  • BPO oder BPI  für Busse der budapester Verkehrsbetriebe (BKV)
  • MAK für Fahrzeuge des ungarischen Automobilclubs (Magyar Autóklub)
  • MKA für Fahrzeuge des Verfassungsgerichtes (Magyar Köztársaság Alkotmánybírósága)
  • MSC für Fahrzeuge von Magyar Suzuki
  • MSZ für Fahrzeuge des Malteserordens (Magyar Máltai Szeretetszolgálat)
  • MTV für Fahrzeuge des ungarischen Fernsehens (Magyar Televízió)
  • PAE für Fahrzeuge des Kernkraftwerkes Paks
  • PTE für Fahrzeuge der Universität Pécs (Pécsi Tudományegyetem)

Kennzeichen in der Zeit von 1990 bis 2004

In der Zeit von 1990 bis 2004 waren die Autokennzeichen in Ungarn kürzer, hatten auch einen weißen Grund mit schwarzer Schrift und 2 Buchstaben (die Auskunft über Verwendungszweck und Fahrzeugart gaben) gefolgt von 4 Ziffern die in 2 Blöcke aufgeteilt waren. Aufgedruckt war außerdem die Flagge Ungarns und ein H. Damit war Ungarn eines der ersten Länder, dass die eigene Flagge auf dem Nummernschild hatte. Die Kennzeichen für Diplomaten waren genau wie heute noch blau oder rot.

2 Replies to “Ungarn”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.