MAG1C Kennzeichen in England

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

MAG1C Kennzeichen in England

Wunschkennzeichen werden in England teuer gehandelt.

Wunschkennzeichen werden in England teuer gehandelt.

Wunschkennzeichen können sehr begehrt und teuer sein.

Insbesondere die Briten sind angetan von besonderen Autokennzeichen. Hier sind die Wunschkennzeichen bezüglich der Gestaltung auch freier als in Deutschland.

Das Kennzeichen „MAG1C“ des verstorbenen britischen Zauberkünstlers Paul Daniels wurde von seiner Frau und ehemaligen Assistentin Debbie McGee verkauft, laut dem Nachrichten-Portal Daily Mail für 150.000 britische Pfund, also ca. 174.000 Euro.

Schon kurz nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 2016 wurden von einem Interessenten 140.000 Euro geboten. Damals wollte die Witwe jedoch noch nicht verkaufen.

Der Zauberkünstler hatte seiner Zeit lange nach diesem besonderen Autokennzeichen gesucht. Er hatte es von einem Ferrari-Fahrer abgekauft, der alte Verkaufspreis ist jedoch nicht bekannt.

Im Februar 2019 wurden bereits andere hochpreisige Kennzeichen versteigert wie das Nummernschild „31 0“ für ca. 30.000 Euro und das Nummernschild „1 ASN“ für ca. 28.500 Euro.

Das Kürzel „F1“ ist das bisher teuerste Kennzeichen in England, so wurden hierfür im Dezember 2018 ca. 11 Millionen Euro geboten, aber der derzeitige Besitzer wollte dennoch nicht verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.