Chile

Chile

Bei den Autokennzeichen in Chile befindet sich das Staatswappen nach dem ersten oder dem zweiten Paar von Buchstaben bzw. Ziffern.
Bei den Autokennzeichen in Chile befindet sich das Staatswappen nach dem ersten oder dem zweiten Paar von Buchstaben bzw. Ziffern.

Die Autokennzeichen in Chile enthalten 3 Mal 2 Buchstaben oder Ziffern. Dabei werden sie entweder BB BB ZZ oder mit BB ZZ ZZ aufgebaut, wobei B für Buchstabe und Z für Ziffer steht.

Zwischen 2 dieser 3 Paarungen aus Buchstaben und Ziffern befindet sich das Staatswappen.

Eine Herkunftsangabe enthalten die Kombinationen nicht. Man findet die Landesbezeichnung „Chile“ auf den Nummernschildern unten. Die Kennzeichen werden zentral von der „Placa Patente Única (PPU)“ seit 1985 in dieser Form vergeben.

Die Autokennzeichen werden fortlaufend vergeben, so das man in etwa anhand der Buchstaben und Zahlen auf das Zulassungsdatum schließen kann.

Ähnlich wie in Frankreich sind die Nummernschilder fest dem Auto zu geordnet und verbleiben auch bei einem Ortswechsel des Halter dem Fahrzeug zugeordnet.

Die Kombinationen aus Buchstaben und Ziffern werden teilweise auch auf die Karosserie,Spiegel, Scheiben etc. lackiert. Beispielsweise tragen öffentliche Verkehrsmittel wie Busse und Taxis das Kennzeichen stets auch auf der Karosserie.

Abhängig von der Fahrzeugart verwendet man unterschiedliche Farben für die Schilder. Plaketten wie von einer Hauptuntersuchung werden bei den Autokennzeichen in Chile nicht auf den Schildern angebracht.

Das internationale Länderkürzel für Chile lautet RCH.

Fahrverbote abhängig von der Endziffer

Es werden auch Fahrverbote verhängt die sich nach der letzten Ziffer auf dem Kennzeichen richten. So kann es bei hoher Umweltbelastung Fahrverbote an einigen Tagen für Fahrzeuge mit einer bestimmten Endziffer geben. Da werden pro Tag zwei Endziffern gewählt wie 1 und 2, 3 und 4, 5 und 6, 7 und 8 oder 9 und 0.

 

Die Historie der Autokennzeichen in Chile

Bei älteren Autokennzeichen in Chile lies sich der Zulassungsort direkt ablesen. So wurden die Namen der Gemeinde und Städte mit auf die Kennzeichen geprägt. Die Schilder hatten abhängig von der Fahrzeugart unterschiedliche Farbe. Je nach Jahr wurde auch ein Buchstabe für den jeweiligen Verwendungszweck wie P für privat (particular), C für kommerziell (comercial), BUS für Bus oder SW für einen Kombi (station wagon) mit auf den Autokennzeichen angebracht.

Teilweise wurde auch das Zulassungsjahr mit auf die Nummernschilder gedruckt.

  • Bis 1940 legten die Gemeinden und Städten das Aussehen der Schilder selbst fest.
  • Von 1940 bis 1960 folgte man beim Aufbau dem Format BB ZZ. Als Trennzeichen zwischen den Buchstaben B und Ziffern Z diente ein Stern.
  • Von 1960 bis 1970 nutze man das Format BB ZZZ bis auf Santiago wo man BB ZZ bei behielt.
  • Von 1970 bis 1980 nutzte man 4 bis 5 Buchstaben und Ziffern in weiten Teilen des Landes.
  • Von 1980 bis 1990 nutzte man das Vergabeformat BBB ZZZ.
  • Ab 2007 verwendete man 4 Buchstaben von einem Wappen und 2 Zahlen
  • Ab 2014 begann man fälschungssichere Kennzeichen zu nutzen, da häufig Straftaten mit gefälschten Nummernschildern begannen wurden. Sie nutzen die FE-Schrift und ein gelasertes Siegel mit dem Schriftzug „REGISTRO CIVIL E IDENTIFICACÓN“.

Sonderkennzeichen in Chile

Bei den Autokennzeichen in Chile gibt es auch eine Reihe von Sonderkennzeichen. Welche es genau gibt und wie sie aussehen erfahren sie in den nächsten Abschnitten.

Temporäre Kennzeichen

Für temporäre Kennzeichen verwendet man Schilder mit organgenem Hintergrund und schwarzer Aufschrift. Sie tragen die Aufschrift „PROVISORIA“ und das Jahr der Ausstellung. Man beginnt jedes Jahr mit der Ziffer 001 und vergibt die Schilder nach dem Format PR ZZZZ wobei das trennende Zeichen ein Stern ist.

Kennzeichen für Anhänger

Anhänger tragen den Buchstaben J zu Beginn sofern sie mehr als 3860 kg wiegen. Kleinere Anhänger tragen normale Kennzeichen nach dem Format BBB ZZZ mit Angabe der Gemeinde auf dem Nummernschild welches weiß ist und eine rote Aufschrift hat. Sie werden für Probefahrten und für Überführungen bei Autoverkäufen genutzt.

Kennzeichen für Motorrräder

Die Motorradkennzeichen sind kleiner als die normalen und tragen das Format BB · ZZZ wobei die Buchstaben B und Ziffern Z durch einen Punkt von einander getrennt sind.

Seit 2014 wird auch das Format BBB.ZZ genutzt. Hierbei steht der trennende Punkt unten und nicht mehr in der Mitte. Zeitweise bestand auch für Motorräder die Pflicht vorne eine Kennzeichen zu tragen. Aufgrund von Montageproblemen, der Windanfälligkeit und dem erhöhten Sicherheitsrisiko bei Unfällen wurde diese Pflicht jedoch wieder abgeschafft. So dass die Motorräder wie in Deutschland nur hinten ein Nummernschild tragen.

Kennzeichen der Polizei

Die chilenische Polizei nutzt Nummernschilder mit schwarzem Hintergrund und weißer Schrift. Dabei werden noch spezielle Anfangsbuchstaben verwendet:

  • AG für Abschleppwagen (Grúa)
  • AP für die Polizeiunterstützung (Apoyo Policial)
  • B für Busse
  • C für die berittene Polizei (Caballeria)
  • J für Geländewagen
  • LA für Wasserwerfer (Carros lanzaaguas)
  • M für Motorräder der Polizei
  • RP für die Funkpatrouille (Radio patrullas)
  • TC für die Transporte der berittenen Polizei
  • Z für LKW und kleine Busse

Die Kennzeichen enthalten weiterhin fortlaufende Ziffern und die Auschrift „CARABINEROS DE CHILE“. Fahrzeuge der Gendarmerie (Gendarmería de Chile) und die der PDI (Poicía de Investigaciones de Chile) tragen normale zivile Kennzeichen.

Kennzeichen der Streitkräfte

Das chilenische Militär nutzt ebenfalls gesonderte Kennzeichen. So gibt es für die Luftwaffe (Fuerza Aérea) Schilder mit schwarzem Hintergrund und weißer Aufschrift mit den Kürzeln CC, CM, CT und VG die von Ziffern gefolgt werden. Die Marine (Armada de Chile) nutzt das Kürzel CIM und weitere Ziffern.

Kennzeichen der Feuerwehr

Die Kennzeichen der Feuerwehr haben einen weißen Grund mit schwarzer Schrift die den normalen Kennzeichen für private Fahrzeuge entsprechen.

In großen Städten gibt es auch das Kürzel CB für „Cuerpo Bomberos“ mit 1 bis 2 Buchstaben die für die Stadt stehen, gefolgt von einem Stern und Ziffern. Diese Nummernschilder haben einen roten Hintergrund mit weißer oder schwarzer Aufschrift.

Diplomatenkennzeichen

Die Diplomatenkennzeichen in Chile tragen weiße Lettern mit einem hellblauen Hintergrund. Dabei werden 2 Buchstaben und weitere Ziffern verwendet die mit einem Stern getrennt werden. Die Buchstaben haben dabei die folgenden Bedeutungen:

  • AT für technisches Personal (Asistencia Técnica Personal)
  • CC für das Konsularische Corps (Cuerop Consular)
  • CD für das Diplomatische Corps (Cuerpo Diplomático)
  • CH für Honorarkonsuln (Cónsul Honorario)
  • OI für internationale Organisationen (Organismo Internacional)
  • PAT für temporäre Zulassungen (Permiso de admisión temporal)

Die ersten beiden Stellen der darauf folgenden Ziffer geben das Entsendeland der diplomatischen Mission an. 02 steht hier beispielsweise für Deutschland.

So stehen die ersten beiden Zahlen für:

  • 01 für den apostolischen Nuntius
  • 02 für Deutschland
  • 04 für Argentinien
  • 05 für Australien
  • 06 für Österreich
  • 07 für Belgien
  • 09 für Brasilien
  • 10 für Bulgarien
  • 11 für Kanada
  • 12 für Tschechien
  • 13 für Kolumbien
  • 14 für Südkorea
  • 15 für Costa Rica
  • 16 für Kroatien
  • 17 für Kuba
  • 18 für Dänemark
  • 20 für Ägypten
  • 21 für El Salvador
  • 24 für die USA
  • 25 für Äthiopien
  • 27 für Russland
  • 28 für Philippinen
  • 30 für Frankreich
  • 33 für Gatemala
  • 36 für Ungarn
  • 37 für Indien
  • 38 für Indonesien
  • 39 für Israel
  • 40 für Italien
  • 41 für Japan
  • 44 für Malaysia
  • 46 für Mexiko
  • 48 für Norwegen
  • 53 für Paraguay
  • 54 für Peru
  • 55 für Polen
  • 57 für Großbritannien
  • 58 für Syrien
  • 59 für Algerien
  • 60 für die Dominikanische Republik
  • 62 für China
  • 70 für Urugay
  • 76 für Irak
  • 80 für die EU
  • 99 für Bolivien

Dabei hält man mit Bolivien nur diplomatischen Kontakt in Form eines Honorarkonsuls.

Zollfreie Kennzeichen

In den zollfreien Bezirken Punta Arenas und Iquique gibt es spezielle zollfreie Kennzeichen. Die Fahrzeuge dort können günstiger, da zollfrei erworben werden. Allerdings darf man das Fahrzeug dann nicht mehr als 90 Tage im Jahr außerhalb der Bezirke nutzen. Eine Zeit lang war eine rotes auffälliges Schild obligatorisch mögliche Missbrauch besser kontrollieren zu können.

Kennzeichen der Omnibusse in Santiago

Für die Busse der Transantiago werden weiße Schilder mit grüner Schrift genutzt. Unten ist das Wort „TRANSANTIIAGO“ aufgeprägt. Hier nutzt man das ein Quadrat mit eingeschlossenem Pfeil anstelle des Staatswappens.

Wird ein solchen Kennzeichen gestohlen oder wurde beschädigt wird ersatzweise eines aus Papier genutzt auf dem „CHILE“ statt „TRANSANTIAGO“ steht.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.