Motorrad

Motorrad

Mit einem Motorrad darf nicht überall gefahren werden.
Mit einem Motorrad darf nicht überall gefahren werden.

Für Fahrten mit dem Motorrad gelten die selben Tempolimits und Bußgelder wie für Autofahrer.

Die Straßenverkehrsordnung sieht jedoch einige spezielle Vorschriften und Bußgeldern bei Motorradfahrern vor.

Werden am Motorrad Umbauten und Veränderungen vorgenommen so müssen diese durch die zulassende Behörde in der Zulassungsbescheinigung Teil I eingetragen werden, da sonst die Betriebserlaubnis erlöschen kann.

So gibt es beispielsweise spezielle Verkehrsschilder wie das Zeichen 255, ein rundes Schild mit weißem Grund und rotem Rahmen und einem abgebildeten Motorradfahrer in schwarz, das besagt, das die Straße nicht von Motorrädern und auch Krafträdern aller Art nicht befahren werden darf.

Aber auch in anderen Bereichen ist das Fahren mit einem Motorrad untersagt wie in einer Fußgängerzone, auch hier drohen Bußgelder. Weiterhin muss man nach § 21a Abs. 2 StVO die Helmpflicht beachten, nach der man bei Krafträdern mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/hh einen Schutzhelm tragen muss, wenn man selbst fährt oder mitfährt.

So gilt es bestimmte Regelungen bezüglich der Beleuchtung und bei Anbauteilen sowie Umbauten zu beachten.

Vor allem muss das Motorrad von seinem Signalbild her mit der Beleuchtung, Blinkern in der Nacht als solches zu erkennen sein. Beim Tuning vom Motorrad gilt, dass die Umbauten wie ein lauter Auspuff bestimmte db-Grenzen beachten soll die gegebenenfalls mit einem sogenannten „db-Killer“ runter geregelt werden müssen. Achtet man nicht auf die zulässige Lärmbelastung im Straßenverkehr so können neben Bußgelder auch die Betriebserlaubnis löschen. Die Polizei kann hierzu bei Straßenkontrollen Lärm-Messungen vornehmen.

Bußgelder bei Motorrädern

Verstoß Strafe Punkte Fahrverbot
Lärm und Abgasbelästigung 10 €
Ohne Betriebserlaubnis gefahren 50 – 90 €
Ohne Abblendlicht am Tag gefahren trotz Sichtbehinderung durch Regen, Nebel oder Schneefall 20- 60 €
Fahrtrichtungsanzeiger (Blinker) nicht genutzt beim Abbiegen 10 €
Ohne gültige Betriebserlaubnis gefahren 50 – 90 €
Gegen die zulässigen Fahrzeugabmessungen verstoßen 60 €
Beleuchtung nicht vorschriftsmäßig genutzt, zu spät abgeblendet oder verschmutzte oder verdeckte Beleuchtung 20 – 35 €
Mit Fernlicht gefahren, oder nur mit Standlicht auf einer Straße mit einer ausreichend durchgehenden Beleuchtung. 10 – 35 €
Ohne Helm gefahren 15 €
Ein Verkehrsverbot missachtet wie Zeichen 250, 251, 253, 254, 255 oder 260 20 – 25 €
Kind befördert, das keinen Helm trug 60 € 1
Mit erloschener Betriebserlaubnis gefahren 50 €
… mit Gefährdung der Verkehrssicherheit 90 € 1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.