Urlaub in Griechenland

Urlaub in Griechenland

Griechenland bietet den Touristen nicht nur schöne Landschaften.

Griechenland bietet den Touristen nicht nur schöne Landschaften.

Griechenland ist ein Staat in Südeuropa mit der Landeshauptstadt Athen und einer Landesfläche von 131.957 qkm sowie 11.160.000 Einwohnern.

Als Landeswährung dient der Euro, das Land grenzt an Bulgarien, die Türkei, Mazedonien und Albanien. Es handelt sich um eine parlamentarische Republik mit präsidialen Elementen.

Seit 1981 ist Griechenland Mitglied der Europäischen Union.

Attraktive Reiseziele sind unter anderem die Kykladen mit den Inseln Paros, Mykonos, Santorini etc. und die Insel Kreta. Ebenso wie die Peloponnes am Golf von Korinth sowie der Süden. Bekannte Weine stammen aus der Peloponnes (Aegion, Nemea). Auch antike Stätten wie Mykene, Olympia, Sparta, Korinth und Epidaurus befinden sich hier sowie Delphi gegenüber auf dem Festland.

Im Süden findet man auch die byzantische Ruinenstadt Mystra (Mistras) und in Mittelgriechenland die Meteora-Klöster.

Seit 2004 verbindet die länste Schrägseil-Hängebrücke der Welt Peloponnes mit Delphi.

Zu den größten und touristisch bedeutendsten Städten in Griechenland gehören:

  • Athen als Hauptstadt
  • Thessaloniki als Hafenstadt im Norden und zweitgrößte Stadt
  • Iráklion als Hafenstadt und größte Stadt auf Kreta.
  • Korinth
  • Kavala als Hafenstadt im Nordosten
  • Patras als Hafenstadt auf der Peloponnes und Tor nach Südeuropa.
  • Aegion bei Patras als Hafenstadt in Aeghialeia.
  • Piräus als Hafenstadt.
  • Rhodos als Hauptstadt der Insel, in Dodekanes
  • Volos als Hafenstadt in Mittelgriechenland und Stadt der Argonauten.
  • Galaxidi als malerische Hafenstadt mit Tradition in der Nähe von Delphi

Man findet 10 Regionen in Griechenland:

  1. Epirus
  2. Thessalien mit der Halbinsel Pilion
  3. Thrakien
  4. Kreta als die größte griechische Insel
  5. Ionische Inseln
  6. Ägäische Inseln mit den Kykladen und der Dodekanes
  7. Attika als Hauptstadtregion um Athen
  8. Makedonien mit der zweitgrößten Stadt Thessaloniki sowie der Halbinsel Chalkidiki mit dem Berg Athos
  9. Mittelgriechenland mit den Sporaden im Osten
  10. Peloponnes welches durch den Kanal von Korinth 1893 von einer Halbinsel zur Insel wurde

Die griechische Küche richtet sich nach anderen Tageszeiten als in Deutschland aufgrund der großen Hitze. So wird Mittag gegen 14 Uhr gegessen. Zu diesem Zeitpunkt schließen auch die Büros und Geschäfte bis 17 Uhr. Man isst meist nur kleine Snacks oder vegetarisch und die Hauptmahlzeit erst um 21 Uhr.

Üblich ist es auch vor der Bestellung die Küche zu besuchen, um die Sauberkeit zu überprüfen und das Angebot zu überblicken.

Fisch ist sehr beliebt als Gericht sowie Grillgerichte und Salate.

Das Essen wird generell eher lauwarm serviert.

Es ist durchaus üblich, dass erst zwischen 21 bis 22 Uhr zum Essen in Tavernen gegangen wird.

Das Nachtleben in Griechenland bietet viele Nachtclubs sowie moderne Discos als auch traditionelle Bouzoukias. Dabei beginnt das Nachtleben erst zwischen 0.00 und 1.00 Uhr bevor sich die gut besuchten Läden langsam zu füllen beginnen.

Verkehrsregeln in Griechenland

Auch antike Bauwerke sind bei den Touristen beliebte Sehenswürdigkeiten.

Auch antike Bauwerke sind bei den Touristen beliebte Sehenswürdigkeiten.

Wer im Urlaub Griechenland mit dem Auto bereist sollte sich an die geltenden Verkehrsregeln halten, um mögliche Bußgelder zu vermeiden.

In Griechenland gelten die folgenden Höchstgeschwindigkeiten:

  • Innerorts sind 50 km/h erlaubt
  • Auf den Autobahnen darf man bis zu 130 km/h schnell fahren.
  • Außerhalb der geschlossenen Ortschaften gelten die angegebenen Verkehrsschilder die variieren können.

Festmontierte Radargeräte werden mit Schildern im Vorfeld angekündigt.

Wer mehr als 20 km/h zu schnell unterwegs war zahlt 100 € aufwärts an Strafe.

Auf den Strassen ohne Vorfahrtsschilder gilt wie in Deutschland die Vorfahrtsregelung „Rechts-vor-Links“.

Kinder unter 12 Jahren dürfen nur auf dem Beifahrersitz platzt nehmen wenn entsprechende Kindersitze montiert sind.

Im Fahrzeug müssen alle Passagiere angeschnallt sein, da sonst Geldstrafen drohen.

Die Promillegrenze für den Blutalkohol liegt in Griechenland bei 0,5 sowie 0,25 im Atemalkohol.

  • Bei einem Wert zwischen 0,5 und 0,8 Blutalkohol oder 0,25 und 0,4 Promille im Atemalkohol beträgt das Bußgeld 200 €
  • Zwischen 0,8 und 1,1 Promille Blutalkohol oder 0,4 bis 0,6 Atemalkohol drohen 700 €
  • Bei mehr als 1,1 Promille Blutalkohol oder mehr als 0,6 Promille Atemalkohol zahlt man 1200 € Strafe.

In Griechenland sind einige Straßen mautpflichtig. Diese richtet sich nach der Größe des Fahrzeuges und seiner Kategorie.

An der Mautstation gilt es den richtigen Fahrstreifen zu nutzen. Wer einen E-Pass hat und somit schon bezahlt hat wählt die passende Spur und kann einfach passieren.

Hohe LkWs nutzen die rechte Spur und andere Fahrzeuge achten auf die entsprechenden Hinweise für die richtige Wahl der Fahrbahn.

Für das Mieten eines Fahrzeuges in Griechenland muss man mindestens 21 Jahre alt sein und schon 1 Jahr lang einen gültigen Führerschein besitzen.

Auch ein Mindestalter von 25 Jahren sowie eine Kreditkarte können in einigen Fällen nötig sein.

Neben einem gültigen Führerschein benötigt man die entsprechenden Nachweise über die KFZ-Versicherung und die Fahrzeugpapiere.

Wichtig zu wissen ist, dass in Griechenland die Person die das Fahrzeug mietet allein verantwortlich für dieses bei Schäden ist, entsprechend sollte man die Versicherungspolice genaustens überprüfen.

Häufig findet man für das Parken Parkuhren und gekennzeichnete Parkplätze. In Athen findet man blaue Linien, die die Parkplätze markieren für Anwohner. Weiße Linien markieren Parkplätze für Besucher und gelbe Linien Abstellplätze für Sondersituationen.

Die Markierungen sind gültig werktags von 9 bis 21 Uhr und für die Besucherparkplätze auch am Samstag von 9 bis 16 Uhr.

Bußgelder in Griechenland

Verstoß Strafe
Geschwindigkeitsüberschreitung mehr als 20 km/h mindestens 100 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung mehr als 50 km/h mindestens 350 Euro
Alkohol am Steuer 200 Euro
Handy am Steuer 100 Euro und 30 Tage Fahrverbot
Ohne Sicherheitsgurt fahren 350 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.