Urlaub in Slowenien

Urlaub in Slowenien

Ljubljana in Slowenien.
Ljubljana in Slowenien.

Slowenien, auf Slowenisch „Slovenija“, die offizielle Republik Slowenien ist ein demokratischer Staat in Europa. Das Land grenzt an Kroatien, Ungarn, Italien und Östereich. Die Landesfläche beträgt 20.273 qkm und die Einwohnerzahl 2.064.241. Die Landeshauptstadt ist Ljubljana, die Landessprache Slowenisch und als Landeswährung dient der Euro.

Die Landesvorwahl ist +386 und die Mitgliedschaft in der EU sowie der NATO besteht seit 2004 in der demokratisch verfassten Republik.

Seit Anfang des 6. Jahrhunderts wurd das heutige Slowenien von den Slawen besiedelt welche das Fürstentum gründeten. Die Franken eroberten 788 das Gebiet und die Bistümer Aquileia und Salzburg und missionierten es. In das Heilige Römische Reich wurde Slowenien im 11. Jahrhundert eingegliedert und zu einem Herzogtum erhoben. In den weitern Jahrhunderten kam das Staatsgebiet an die Habsburgermonarchie. Als die Doppelmonarchie 1918 aufgelöst wurde, wurde Slowenien Teil des neu gegründeten Königreichs Jugoslawien. Slowenien existierte nach dem 2. Weltkrieg als Gliedstaat im sozialistischen Jugoslawien. Am 25. Juni 1991 wurde die Unabhängigkeit verkündet und nach einem 10-Tage-Krieg wurde das Land ein eigenständiger Nationalstaat. 1992 wurde Slowenien eigenständiges Mitglied der UNO. Heute ist das Land das wohlhabendste des ehemaligen Jugoslawiens. 2016 wurde der 25 Rang von 188 Ländern im Index der menschlichen Entwicklung belegt.

Man unterscheidet in Slowenien die Regionen:

  • Westslowenien
  • Ostslowenien
  • Julische Alpen mit dem Nationalpark Triglav

Bekannte Städte sind:

  • Bled
  • Lipica ist die Heimat des Lipizanergestüts und gab dieser Pferderasse ihren Namen
  • Ljubljana (Laibach)
  • Maribor (Marburg)
  • Piran
  • Ptuj

Bekannte Reise Ziele sind unter anderem:

  • Bernsteinstraße
  • Postojna-Höhlen
  • Höhlen von Skocjan

Die slowenische Küche hat einen stark österreichischen Einfluss. An der Küste gibt es vorwiegend Fisch. Aber auch ausgefallene Dinge wie Bär auf der Karte. Die meisten Speisekarten in den Restaurants sind mehrsprachig.

Die Feiertage in Slowenien

  • 1. und  2. Januar: Novo leto  als Neujahr
  • 8. Februar: Prešernov dan, slovenski kulturni praznik Prešeren-Tag als slowenischer Kulturfeiertag und Todestag des Nationaldichters Franz Prešeren
  • 22. April 2019: Velika noč als Ostermontag
  • 27. April:  Dan upora proti okupatorju als Tag des Widerstandes
  • 1. und 2. Mai: Praznik dela als Tag der Arbeit
  • 25. Juni: Dan državnosti als Tag der Staatlichkeit
  • 15. August: Marijino vnebovzetje Mariä als Himmelfahrt
  • 31. Oktober: Dan reformacije als Reformationstag (1517)
  • 1. November: Dan spomina na mrtve als Allerheiligen
  • 25. Dezember: Božič als Weihnachtstag
  • 26. Dezember: Dan samostojnosti als Tag der Unabhängigkeit, Verkündung des Ergebnisses des Unabhängigkeitsreferendums im Parlament 1991

Das Klima an der 45 km langen Mittelmeerküste ist submediterran, in den Alpen, den Karawanken und höheren Lagen findet man alpines Klima vor und im Nordosten ein kontinentales Klima.

Verkehrsregeln in Slowenien

Die Julische Alpen mit dem Nationalpark Triglav.
Die Julische Alpen mit dem Nationalpark Triglav.

Beim Urlaub in Slowenien gilt es die Verkehrsregeln zu beachten, um Bußgelder zu vermeiden. So gelten folgende Tempolimits:

  • Innerorts 50 km/h
  • Außerorts 90 km/h
  • Auf den Schnellstraßen 100 km/h
  • Auf den Autobahnen 130 km/h

Für leichte und schwere Wohnmobile und Gespanne gelten geringere Höchstgeschwindigkeiten.

Das Straßen- und Autobahnnetz ist modern und gut ausgebaut und ermöglicht so ein bequemes Bereisen des Landes mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen.

Die Region in den Julischen Alpen ist bei Skifahrern beliebt, auch die Adriaküste ist ein attraktives Ausflugsziel.

Für das Befahren der Autobahnen wird eine Vignette benötigt. Man unterscheidet 3 Kategorien:

  • Kategorie 1 für Motorräder
  • Kategorie 2 für PKW, Wohnmobile, KFZ mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t
  • Kategorie 3 für Transporter, Vans etc.

Dabei werden die Vignetten an allen Tankstellen verkauft und auch in einigen Supermärkten. Die Preise sind wie folgt gestaffelt:

Kategorie 7-Tagesvignette Monats-Vignette 6-Monatsvignette Jahresvignette
1 7,50 € wird nicht angeboten 30 € 55 €
1 15 € 30 € wird nicht angeboten 110 €
1 30 € 60 € wird nicht angeboten 220 €

Den Beginn der Gültigkeit kann man frei wählen und sie auch online bestellen für den Urlaub in Slowenien.

Allerdings deckt diese nicht alle gebührenpflichtige Strecken ab, so zahlt man für den Karawankentunnel der die österreichische Autobahn A11 mit der slowenischen Autobahn A2 verbindet extra 7 € für das Passieren. Der Tunnel ist einröhrig und so kommt Gegenverkehr auf einen zu. Geplant ist eine 2. Röhre die 2021 fertig gestellt sein soll.

Die Alkoholgrenze liegt bei 0,5 wie in Kroatien. Davon ausgenommen sind Fahranfänger die den Führerschein noch keine 2 Jahre haben oder unter 21 Jahre sind, sie müssen sich an 0,0 Promille halten.

In Slowenien gilt es beim Autofahren zu beachten:

  • Das es eine ganzjährige Lichtpflicht gibt, tags und nachts
  • Fährt man rückwärts so muss man das Warnblinklicht einschalten.
  • Es ist ein Ersatzlampenset mitzuführen ebenso wie eine Warnweste.
  • Von 15. November bis 15. März herrscht eine Winterreifenpflicht bei winterlichen Straßenverhältnissen, Ganzjahresreifen müssen ein Profil von mindestens 3 mm haben.
  • Die Bildung der Rettungsgasse ist keine Pflicht sie ist freiwillig zu bilden.
  • Ein Telefonieren am Steuer ohne Freisprecheinrichtung ist verboten
  • Kinder unter 1,50 m Körpergröße benötigen einen Kindersitz, unter 3 Jahren darf man sie nur auf dem Beifahrersitz im Kindersitz in entgegengesetzter Fahrtrichtung befördern bei ausgeschaltetem Beifahrer-Airbag.
  • Die Polizei muss bei Bagatellschäden nicht gerufen werden nur bei schweren Sachschäden und bei Personenschäden. Die Polizei kann man unter der 113 erreichen und die Notrufzentrale unter der 112.

Bußgelder in Slowenien

Verstoss Bußgeld
Geschwindigkeit mit 20 km/h überschritten mindestens 80 €
Geschwindigkeit mit 50 km/h überschritten mindestens 500 €
Alkohol am Steuer 300 €
Handy am Steuer 120 €
Gurtpflicht missachtet 120 €
Autobahnmaut nicht entrichtet 300 bis 800 € abhängig von der Fahrzeugklasse

Wer Bußgelder schnell begleicht kann sparen, so erhält man einen Rabatt von 50 % wenn man die Strafe sofort oder innerhalb von 8 Tagen begleicht. Schnell sein lohnt sich hier also.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.