Kroatien

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Autokennzeichen in Kroatien

Bei Autokennzeichen in Kroatien geben die ersten beiden Buchstaben Auskunft über die Herkunft des Fahrzeuges.

Bei Autokennzeichen in Kroatien geben die ersten beiden Buchstaben Auskunft über die Herkunft des Fahrzeuges.

Autokennzeichen in Kroatien werden heute nach einem System ausgeben das 1992 eingeführt wurde. Zuvor nutzte man jugoslawische Autokennzeichen.

Auf Kroatisch nennt man Autokennzeichen „registracijska oznaka“ oder auch einfach „registrcija“. Die Kennzeichen tragen das Landeskürzel HR für „Hrvatska“ also „Kroatien“ auf Kroatisch.

Eine Zeit lang nach der Unabhängigkeitserklärung Kroatiens wurden auch vermehrt Aufkleber mit den Buchstaben „CRO“ genutzt die allerdings keine offizielle Gültigkeit hatten.

Erst seit dem 4.6.2016 nutzen die Autokennzeichen in Kroatien auch den blauen EU-Balken mit den 12 sternförmig angeordneten gelben Sternen.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Aufbau der Kennzeichen in Kroatien

Der Altstadt-Hafen von Split in Kroatien.

Der Altstadt-Hafen von Split in Kroatien.

Für die Autokennzeichen in Kroatien nutzt man 2 unterschiedliche Formate. So nutzt man bei mehrspurigen Fahrzeugen Schilder mit den Maßen 520 * 110 mm, diese sind einzeilig. Bei zweizeiligen nutzen das Format 280 * 200.

Auf den Kennzeichen nutzt man zu Beginn 2 Buchstaben die Auskunft über die Herkunft geben, darauf folgt das Wappen Kroatiens sowie 3 bis 4 Ziffern und bis zu 2 Buchstaben.

Dabei werden 34 unterschiedliche Zulassungsgebiete unterschieden bei den Autokennzeichen in Kroatien. Welche es im Einzelnen gibt können sie der Tabelle weiter unten auf der Seite entnehmen.

Die Kennzeichen sind somit wie folgt aufgebaut AB 123 CD, AB 1234 C, oder AB 1234 CD.

Umrahmt sind die Schilder oben und unten mit zwei Streifen in den Farben der kroatischen Flagge.

Genutzt werden ähnlich wie bei den Autokennzeichen in Deutschland auch landestypische Sonderzeichen wie Č, Š und Ž.

Ähnlich wie in Deutschland gibt es auch Wunschkennzeichen in Kroatien gegen eine Gebühr. Wählbar sind hier Kombinationen innerhalb des normalen Vergabeschemas. Aber auch eine frei wählbare Aufschrift nach dem Kürzel für die Region ist möglich.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Sonderkennzeichen

In Kroatien werden auch eine Reihe von Sonderkennzeichen genutzt. So gibt es die folgenden Sonderkennzeichen in Kroatien.

Kennzeichen des Militärs

Das Militär verwendet in Kroatien Autokennzeichen  mit einem gelben Grund die mit den Buchstaben HV beginnen. Diese stehen für „Hrvatska vojska“ auf Kroatisch also „kroatische Armee“. Für die Militärpolizei nutzt man am Ende der Nummernschilder die Kürzel VP die für „vojna policija“ stehen also zu deutsch „Armeepolizei“. Der restliche Aufbau der Kennzeichen gleicht den normalen in Kroatien.

Kennzeichen der Polizei

Die Polizei nutzt in Kroatien Kennzeichen mit 2 Mal 2 Ziffern zwischen den Ziffernblöcken ist das kroatische Wappen aufgeprägt. Die hier genutzt Schrift ist dunkelbau. Die Autokennzeichen in Kroatien ähneln somit denen der mazedonischen Polizei.

Diplomatenkennzeichen

Für die Diplomatenkennzeichen in Kroatien wird eine hellblaue Hintergrundfarbe mit gelber Schrift genutzt. Die ersten 3 Ziffern geben hier Auskunft über das Entsendeland der Mission. Danach folgen die Buchstaben A für das Diplomatische Korps, C für das Konsularische Korps, E für die Wirtschaftsvertretung, M für eine ausländische Mission und P für Presse.

Darauf folgen ein Bindestrich und 3 Ziffern. Also Beispielsweise. 023 – A – 003

Werden Kennzeichen mit 2 Zeilen genutzt rutscht der Buchstaben an den rechten Rand in die Mitte des Schildes.

Kennzeichen für Zweiräder

Hier verwendet man abhängig von der Größe des Zweirades Schilder mit 3 Zeilen in den Formaten 200 * 200 mm und 100 * 150 mm sofern es sich um Fahrzeuge mit einer Spur handelt.

Kennzeichen für Ausländer

Autokennzeichen in Kroatien mit grüner Schrift werden für Ausländer ausgestellt die in Kroatien leben oder für Organisationen die international tätig sind Fahrzeuge nur temporär angemeldet haben.

Kennzeichen für besondere Fahrzeuge

Sind Fahrzeuge größer oder schwerer beladen als üblich nutzt man Nummernschilder mit einer roten Schrift. Diese werden in ähnlicher Form auch in Serbien und Mazedonien genutzt und stammen noch aus der jugoslawischen Zeit.

Kennzeichen für den Export

Ein Exportkennzeichen erkennt man an den Buchstaben RH die für Republika Hrvatska also auf Kroatisch „Republik Kroatien“ stehen. Diesem Kürzel folgt das Wappen mit höchstens 4 Ziffern und maximal 2 Buchstaben. Dabei werden Nummernschilder mit einem hellgrünen Hintergrund und gelber Aufschrift genutzt.

Kennzeichen für Händler

Die Händlerkennzeichen bestehen aus Papier und werden in der Regel nur an der Front- und Heckscheibe platziert. Gültig sind diese Kennzeichen maximal 5 Tage lang. Sie werden für Probefahrten und Testfahrten genutzt. Sie beginnen mit dem Wort PROBA also „Probe“ auf Kroatisch, dem ein Kürzel folgt das Auskunft über die Herkunft gibt. Weiterhin folgen das Wappen und 5 Ziffern in 2 Gruppen sortiert.

Die Historie der Autokennzeichen in Kroatien

Die Flagge des Kaisertums Österreich von 1804 bis 1867 aus dem am 18.6.1867 die Realunion Österreich-Ungarn entstand.

Die Flagge des Kaisertums Österreich von 1804 bis 1867 aus dem am 18.6.1867 die Realunion Österreich-Ungarn entstand.

Kroatien gehört bis 1918 zur Doppelmonarchie Österreich-Ungarn. Dieses zeigte sich auch an den Autokennzeichen dieser Zeit. Sie enthielten einen Buchstaben in roter Farbe für Ungarn oder in weißer für Österreich. Darauf folgte eine fortlaufend vergebene Ziffer.

In Dalmatien welches zur Österreich gehörte nutzte man den Buchstaben M und im Rest des Landes das zu Ungarn gehörte den Buchstaben C.

Nach der Auflösung der Doppelmonarchie ging Kroatien zu Jugoslawien über und nutzte das daher die jugoslawischen Autokennzeichen.

Die Republik Serbische Krjina (RSK) nutzte ab 1991 eigene Kennzeichen nachdem man im Kroatienkrieg ein Drittel des Gebietes von Kroatien für sich beanspruchte. Diese nutzen einen Code für die Herkunft aus 2 Buchstaben, der Flagge der RSK und 2 Zifferngruppen.

Als Regionscodes wurden folgende Buchstaben genutzt:

  • BM für Beli Manastir
  • GN für Glina
  • KE für Korenica
  • KNN für Knin
  • MK für Markušica
  • OK für Okučani
  • VN für Vojnić
  • VU für Vukovar

Im Aufbau ähnelten sie denen von Serbien-Montenegro und Jugoslawien.

Das Militär nutzte in der RSK das kyrillische Kürzel СВК also SVK für „Srpska vojska Krajine“ was für die „Serbische Armee Krajina“ stand. Wowie zusätzliche Buchstaben des kyrillischen Alphabetes und 4 Zahlen.

Ab 1995 gehörte die RSK zu Kroatien und nutzte somit die kroatischen Autokennzeichen.

Die Zulassungsgebiete in Kroatien

Woher kommt ein Fahrzeug aus Kroatien genau erkennt man an den ersten beiden Buchstaben auf dem Autokennzeichen in Kroatien. Es steht für das Zulassungsgebiet des Fahrzeuges.

Man unterscheidet zur Zeit in Kroatien 34 verschiedene Zulassungsgebiete. Dabei wird das Land als solches in sogenannte „Gespanschaften“ abgeleitet vom kroatischen „županija“ unterteilt von denen es 21 gibt.

Kennzeichenkürzel Kürzel steht für Städte Gemeinden
BJ Bjelovar Bjelovar, Čazma und Garešnica Berek, Hercegovac, Ivanska, Kapela, Nova Rača, Rovišće, Severin, Šandrovac, Štefanje, Velika Pisanica, Veliko Trojstvo, Velika Trnovitica und Zrinski Topolovac
BM Beli Manastir Beli Manastir Bilje, Čeminac, Darda, Draž, Jagodnjak, Kneževi Vinogradi, Petlovac, Popovac und Batina
ČK Čakovec
Čakovec, Mursko Središće und Prelog
Belica, Dekanovec, Domašinec, Donja Dubrava, Donji Kraljevec, Donji Vidovec, Goričan, Gornji Mihaljevec, Kotoriba, Mala Subotica, Nedelišće, Orehovica, Podturen, Pribislavec, Selnica, Strahoninec, Sveta Marija, Sveti Juraj na Bregu, Sveti Martin na Muri, Šenkovec, Štrigova und Vratišinec
DA Daruvar Daruvar, Grubišno Polje, Lipik, Pakrac Dežanovac, Đulovac, Končanica, Sirač und Veliki Grđevac
DE Delnice Čabar und Delnice Brod Moravice, Fužine, Lokve, Mrkopalj, Ravna Gora und Skrad
DJ Đakovo Bjelovar, Čazma und Garešnica Drenje, Gorjani, Levanjska Varoš, Punitovci, Satnica Đakovačka, Semeljci, Strizivojna, Trnava und Viškovci
DU Dubrovnik Dubrovnik, Korčula, Metković, Opuzen und Ploče Blato, Dubrovačko Primorje, Janjina, Konavle-Cavtat, Kula Norinska, Lastovo, Lumbarda, Mljet, Orebić, Pojezerje, Slivno, Smokvica, Ston, Trpanj, Vela Luka, Zažablje und Župa Dubrovačka
GS Gospić Gospić, Novalja, Otočac und Senj Brinje, Donji Lapac, Karlobag, Lovinac, Perušić, Plitivička Jezera, Udbina und Vrhovine
IM Imotski Imotski Cista Provo, Lokvičići, Lovreć, Podbablje, Proložac, Runovići, Zagvozd und Zmijavci
KA Karlovac Karlovac, Duga Resa, Slunj und Ozalj Barilović, Bosiljevo, Cetingrad, Draganić, Generalski Stol, Krnjak, Lasinja, Netretić, Rakovica, Ribnik, Vojnić und Žakanje
KC Koprivnica Koprivnica und Đurđevac Drnje, Đelekovec, Ferdinandovac, Gola, Hlebine, Kalinovac, Kloštar Podravski, Koprivnički Bregi, Koprivnički Ivanec, Legrad, Molve, Novigrad Podravski, Novo Virje, Peteranec, Podravske Sesvete, Rasinja, Sokolovac und Virje
KR Krapina Donja Stubica, Klanjec, Krapina, Oroslavje, Pregrada, Zabok und Zlatar Bedekovčina, Budinščina, Desinić, Đurmanec, Gornja Stubica, Hrašćina, Hum na Sutli, Jesenje, Konjščina, Kraljevec na Sutli, Krapinske Toplice, Kumrovec, Lobor, Mače, Marija Bistrica, Mihovljan, Novi Golubovec, Petrovsko, Radoboj, Stubičke Toplice, Sveti Križ Začretje, Tuhelj, Veliko Trgovišće, Zagorska Sela und Zlatar-Bistrica
KT Kutina Kutina, Novska und Popovaća Lipovljani, Jasenovac und Velika Ludina
Križevci Križevci Gornja Rijeka, Kalnik, Sveti Ivan Žabno und Sveti Petar Orehovec
MA Makarska Makarska und Vrgorac Baška Voda, Brela, Gradac, Podgora und Tučepi
NA Našice Našice und Donji Miholjac Donja Motičina, Đurđenovac, Feričanci, Magadenovac, Marijanci, Podravska Moslavina, Podgorač und Viljevo
NG Nova Gradiška Nova Gradiška Cernik, Davor, Dragalić, Gornji Bogićevci, Nova Kapela, Okučani, Rešetari, Stara Gradiška, Staro Petrovo Selo und Vrbje
OG Ogulin Ogulin Josipdol, Plaški, Saborsko und Tounj
OS Osijek Osijek, Belišće und Valpovo Antunovac, Bizovac, Čepin, Erdut, Ernestinovo, Koška, Petrijevci, Šodolovci, Vladislavci, Vuka und Laslovo
PU Pula Buje, Buzet, Labin, Novigrad, Pazin, Poreč, Pula, Rovinj und Umag Bale, Barban, Brtonigla, Cerovlje, Fažana, Funtana, Gračišće, Grožnjan, Kanfanar, Karojba, Kaštelir-Labinci, Kršan, Lanišće, Ližnjan, Lupoglav, Marčana, Medulin, Motovun, Oprtalj, Pićan, Raša, Sveta Nedelja, Sveti Lovreč, Sveti Petar u Šumi, Svetvinčenat, Tar-Vabriga, Tinjan, Višnjan, Vižinada, Vodnjan, Vrsar und Žminj
Požega Požega und Pleternica Brestovac, Čaglin, Jakšić, Kaptol, Kutjevo und Velika
RI Rijeka Bakar, Cres, Crikvenica, Kastav, Kraljevica, Krk, Mali Lošinj, Novi Vinodolski, Opatija, Rab, Rijeka und Vrbovsko Baška, Čavle, Dobrinj, Jelenje, Klana, Kostrena, Lopar, Lovran, Malinska-Dubašnica, Matulji, Mošćenička Draga, Omišalj, Punat, Vinodolska Općina, Viškovo und Vrbnik
SB Slavonski Brod Slavonski Brod Bebrina, Brodski Stupnik, Bukovlje, Donji Andrijevci, Garčin, Gornja Vrba, Gundinci, Klakar, Oprivsavci, Oriovac, Podcrkavlje, Sibinj, Sikirevci, Slavonski Šamac, Velika Kopanica und Vrpolje
SK Sisak Glina, Hrvatska Kostajnica, Sisak, Petrinja Donji Kukuruzari, Dvor, Gvozd, Hrvatska Dubica, Lekenik, Majur, Martinska Ves, Sunja und Topusko
SL Slatina Slatin und Orahovica Crnac, Čačinci, Čađavica, Mikleuš, Nova Bukovica, Sopje, Voćin und Zdenci
ST Split Hvar, Kaštela, Komiža, Omiš, Sinj, Solin, Split, Stari Grad, Supetar, Trilj, Trogir, Vis und Vrlika Bol, Dicmo, Dugi Rat, Dugopolje, Hrvace, Jelsa, Klis, Lećevica, Marina, Milna, Muć, Nerežišća, Okrug, Otok, Podstrana, Postira, Prgomet, Primorski Dolac, Pučišća, Seget, Selca, Sućuraj, Sumartin, Sutivan, Šestanovac, Šolta und Zadvarje
ŠI Šibenik Drniš, Knin, Skradin, Šibenik und Vodice Bilice, Biskupija, Civljane, Ervenik, Kijevo, Kistanje, Murter, Promina, Pirovac, Primošten, Rogoznica, Ružić, Tisno, Tribunj, Unešić, Lepenica, Boraja, Bratski Dolac, Spahije und Dubrava
VK Vinkovci Vinkovci Andrijaševci, Ivankovo, Jarmina, Markušica, Nijemci, Nuštar, Privlaka, Stari Jankovci, Stari Mikanovci, Tordinci und Vođinci
VT Virovitica Virovitica Gradina, Lukač, Pitomača, Suhopolje und Špišić Bukovica
VU Vukovar Vukovar und Ilok Bogdanovici, Borovo, Lovas, Negoslavci, Tompojevci, Tovarnik und Trpinja
Varaždin Ivanec, Lepoglava, Ludbreg, Novi Marof, Varaždin und Varaždinske Toplice Bednja, Breznica, Breznički Hum, Beretinec, Cestica, Donja Voća, Donji Martijanec, Gornji Kneginec, Jalžabet, Klenovnik, Ljubešćica, Mali Bukovec, Maruševec, Petrijanec, Sračinec, Sveti Đurđ, Sveti Ilija, Trnovec, Bartolovečki, Veliki Bukovec, Vidovec, Vinica und Visoko
ZD Zadar Benkovac, Biograd na Moru, Nin, Obrovac, Pag, Zadar Bibinje, Galovac, Gračac, Jasenice, Kali, Kukljica, Lišane Ostrovičke, Novigrad, Pakoštane, Pašman, Polača, Poličnik, Posedarje, Povljana, Preko, Privlaka, Ražanac, Sali, Stankovci, Starigrad-Paklenica, Sukošan, Sveti Filip I Jakov, Škabrnje, Tkon, Vir, Vrsi und Zemunik Donji
ZG Zagreb Dugo Selo, Ivanić-Grad, Jastrebarsko, Samobor, Sveti Ivan Zelina, Velika Gorica, Vrbovec, Zagreb, Zaprešić Bedenica, Bistra, Brckovljani, Brdovec, Dubrava, Dubravica, Farkaševac, Gradec, Jakovlje, Klinča Sela, Krašić, Kloštar Ivanić, Kravarsko, Križ, Luka, Marija Gorica, Orle, Pisarovina, Pokupsko, Preseka, Pušća, Rakovec, Rugvica, Stupnik und Žumberak
ŽU Županja Županja Babina Greda, Bošnjaci, Cerna, Drenovci, Gradište, Gunja, Štitar und Vrbanja

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.