Urlaub in Norwegen

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Urlaub in Norwegen

Reihenhäuser in Trondheim.

Reihenhäuser in Trondheim.

Norwegen ist ein Staat in Nordeuropa, mit Oslo als Hauptstadt, einer Landesfläche von 323.802 qkm, einer Einwohnerzahl von 5.312.343 und einer Erbmonarchie. Die Landeswährung ist die Norwegische Krone (NOK).

Das Land liegt auf der Skandinavischen Halbinsel und grenzt im Nordosten an Russland und Finnland und im Osten an Schweden. Dabei grenzt die Wirtschaftszone Norwegens in der Nordsee im Süden an Dänemark und im Westen an das Vereinigte Königreich mit Schottland. Das Königreich ist als dezentraler Einheitsstaat organisiert. Mit seinem Bruttoinlandsprodukt galt es 2016 als drittreichstes Land der Welt, gemessen pro Kopf und hat eines der besten und großzügigsten Sozialsysteme der Welt. Der größte Teil der Bevölkerung konzentriert sich auf den Süden des Landes um den Ballungsraum Oslo.

Norwegen ist unterteilt in 19 Fylken, welche wiederum in unterschiedliche Kommunen unterteilt sind:

Akershus – Aust-Agder – Buskerud – Finnmark (als norwegischer Teil von Lappland) – Hedmark – Hordaland – Møre og Romsdal – Nord-Trøndelag – Nordland – Oppland – Oslo – Rogaland – Sogn og Fjordane – Sør-Trøndelag – Telemark – Troms – Vest-Agder – Vestfold – Østfold

Norwegen ist landschaftlich abwechslungsreich. So gibt es viele Fjorde an der Küste im Westen die weit in das Land hinein reichen und von hohen Bergen begrenzt werden. Einst war man ein Winkigerreich. Die Landeswirtschaft ist für Fischexporte und Öl bekannt. Landschaftlich kann das Land in Ostnorwegen, die Region um die Hauptstadt Oslo sowie Südnorwegen, Mittelnorwegen, Nordnorwegen, und Westnorwegen mit den Fjorden unterteilen.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Touristische Ziele in Norwegen

Fjorde und Gebirge prägen das landschaftliche Bild Norwegens.

Fjorde und Gebirge prägen das landschaftliche Bild Norwegens.

Zu den 15 größten Städte in Norwegen zählen:

  1. Oslo als Landeshauptstadt mit vielen nationalen Museen
  2. Bergen ist ein altes Handelszentrum der Hanse und die zweitgrößte Stadt Norwegens
  3. Stavanger die durch Erdöl und Fisch reich wurde, heute hat sie Trondheim als 3. größte Stad abgelöst
  4. Trondheim war einst Hauptstadt, besitzt eine bedeutende Kathedrale „Nidarosdomen“ und ist Technologiestadt.
  5. Fredrikstad
  6. Kristiansand
  7. Tromsø hat die nördlichste Universität der Welt
  8. Bodø
  9. Ålesund eine Stadt im Jugendstil
  10. Larvik als Hafenstadt an der Südküste
  11. Halden
  12. Harstad
  13. Lillehammer als Austragungsort der Olympischen Winterspiele
  14. Molde
  15. Mo i Rana

Bekannt sind auch die Städte:

  • Geilo für Wintersport
  • Hammerfest war lange die nördlichste Stadt Europas bis in die 1990er Jahre, heute ist es Honningsvåg
  • Narvik ist der Endpunkt der „Erzbahn“ von Schweden aus und so die nördlichste Stadt Norwegens, die per Bahn erreichbar ist
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Die Kathedrale Nidarosdomen

Die Kathedrale Nidarosdomen in Norwegen. Sie befindet sich in Trondheim, der alte Name der Stadt ist "Nidaros". Die Kathedrale ist eine der bedeutendsten Kirchen in Norwegen und ein Nationalheiligtum. Sie war seit 1152 die Kathedraole der norwegischen Metropoliten. Der Dom trug auch den Beinamen "Herz Norwegens", da hier ein Schrein von Olaf dem Heiligen hinter dem Hochaltar stand. Infolge der Reformation wurde er zu einer Kathedrale der evangelisch-lutherischen Bischöfe von Trondheim. Von 1818 bis 1906 im Mittelalter war der Nidarosdom die Krönungsstätte der norwegischen Könige.

Die Kathedrale Nidarosdomen in Norwegen.

Die Kathedrale Nidarosdomen in Norwegen. Sie befindet sich in Trondheim, der alte Name der Stadt ist „Nidaros“. Die Kathedrale ist eine der bedeutendsten Kirchen in Norwegen und ein Nationalheiligtum.

Sie war seit 1152 die Kathedrale der norwegischen Metropoliten. Der Dom trug auch den Beinamen „Herz Norwegens“, da hier ein Schrein von Olaf dem Heiligen hinter dem Hochaltar stand.

Infolge der Reformation wurde er zu einer Kathedrale der evangelisch-lutherischen Bischöfe von Trondheim. Von 1818 bis 1906 im Mittelalter war der Nidarosdom die Krönungsstätte der norwegischen Könige.
Man begrub hier 10 Könige und krönte 7. Der Nadrosdom ist seit der Reformation noch immer eine Bischofskirche des Bistums Nadaros, heute als Bistum Trondheim und seit 2011 der Sitz des neuen Amtes der Vorsitzende der norwegischen Bischofskonferenz. An den Nidarosdom schließt sich südlich der Erzbischöfliche Palast an.

Auch beliebte Ziele für Touristen in Norwegen sind:

  • Trollveggen als ein Gebirgsmassiv mit der höchsten Steilwand in Europa und beliebt für Base-Jumpen
  • Jotunheimen bietet die höchsten Berge des Ladnes
  • Lofoten ist eine Inselgruppe, welche ca. 100 bis 300 km nördlich des Polarkreises gelegen ist und Fischerei geprägt ist
  • Geiranger
  • Nordkapinsel Magerøya
  • Sognefjord hier prägen Gletscher, Gebirge sowie schönen Ortschaften den längsten Fjord Europas
  • Hessdalen ist ein 12 km langes Tal, das seltsame Lichterscheinungen am Himmel ermöglicht
  • Preikestolen als ein Felsvorsprung nahe von Stavanger

In Norwegen herrscht ein rauhes Klima welches sich auch in der Küche widerspiegelt so verwendet man Produkte die nach der Ernte gut ein Jahr lang eingelagert werden können bis zur nächsten Ernte. So gibt es Hefebrote und Nichthefebrote, Suppen, Haferbrei, auf verschiedene Art zubereitete Kartoffeln sowie geräucherten oder gesalzenen Fisch und Fleisch. Fisch jedoch häufiger auch frisch. Aber auch frisch erlegtes Jagdwild ist beliebt wie Elch oder Ren mit Steaks und Fleischklößchen. Auch Lachs in geräucherter, frischer oder panierter Form sowie andere Produkte aus Fisch. „Lukket valnøtt“ ist ein Backerzeugnis in Form von Cremekuchen mit Marzipanglasur.

Aufgrund des Golfstromes ist das Klima recht warm, trotz der nördlichen Lage des Landes. Denn die Hälfe von Norwegen liegt nördlich des Polarkreises. So kann es zu warmen Sommern mit 30 °C kommen, jedoch sind diese kurz. Im Jahr fällt im Norden mehr Schnee und es wird dunkler als im Süden. Der Winter an der äußeren Westküste ist regnerisch und mild. Im Inland kann es zu -25 °C kommen und es gibt vergletscherte Berge.

Feiertage in Norwegen sind:

  • 1. Januar „nyttår“ als Neujahr
  • 1. April 2018 „påske“ als Osterfest (Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersonn- und Ostermontag)
  • 1. Mai als der Maifeiertag
  • 10. Mai 2018 „kristi himmelfartsdag“ als Christi Himmelfahrt
  • 50 Tage nach Ostern „pinse“ als Pfingsten
  • 17. Mai „grunnlovsdag“ als Verfassungstag an ihm wird die Verabschiedung des Grundgesetzes 1814 in Eidsvoll gefeiert.
  • 26. Oktober als Unabhängigkeitstag derdie Loslösung des Landes von Schweden im Jahre 1905 zelebriert.
  • 25./26. Dezember „jul“ als Weihnachten
  • 31. Dezember Silvester als den letzten Tag des Jahres.

Verkehrsregeln in Norwegen

Im Land der Wikinger gilt es die hier gültigen Verkehrsregeln zu beachten, um Bußgelder zu vermeiden.

Die in Norwegen gültigen Tempolimits liegen bei:

  • Innerorts 50 km/h
  • Außerorts 80 km/h
  • Auf Autobahnen und Schnellstraßen zwischen 90 und 100 km/h, Gespanne mit ungebremsten Anhängern dürfen nur 60 km/h fahren.

Kommt es zu Geschwindigkeitsüberschreitungen so drohen mindestens 80 € Bußgeld. Bei einer Überschreitung von mehr als 26 km/h kann es zum Entzug des Führerscheines kommen.

Wer älter als 75 Jahre ist muss einen gesundheitlichen Attest mit sich führen.

Auf vielen Straßen in Norwegen muss man eine Maut entrichten. Dabei erfolgt die Abrechnung elektronisch über das automatische System „AutoPASS“.

Hierfür wird das Autokennzeichen und eine Kreditkarte benötigt. Bei dem System werden mit einem Vertrag von einer Dauer bis zu 3 Monate lang automatisch die anfallenden Gebühren eingezogen. Das System erfasst automatisch an den Mautstationen durch fahrende Fahrzeuge.

Möchte man teilnehmen so wird eine Kaution in Höhe von 30 € für PKW und 100 € für LKW hinterlegt von der die Gebühren abgezogen werden. Ist das Guthaben aufgebraucht wird es in der selben Höhe nachgeladen.

Die Gebühren der Maut werden meist erst nach 6 Monaten in Rechnung gestellt mit einer Rechnung von einem englischen Anbieter aus London.

Kommt es zu Bußgelder in Norwegen so können diese auch in Deutschland eingetrieben werden, jedoch mit einer zeitlichen Verzögerung von bis zu 6 Monaten. Eine Verjährung nach 3 Monaten, wie in Deutschland, gibt es nicht, die Bußgelder aus Norwegen verjähren wortwörtlich erst nach einem Jahr.

In Norwegen wird das ganze Jahr über mit Tagfahrlicht oder ersatzweise mit Abblendlicht gefahren. Verstöße werden mit 250 € geahndet.

Die Promillegrenze bei Alkohol am Steuer liegt bei 0,2 und wird mit rund 550 € geahndet.

Gerade bei steileren Abfahrten sollte man einen kleineren Gang wählen und so die Bremskraft des Motors nutzen und die Bremsen schonen.

Bußgelder in Norwegen

Verstoß Strafe
20 km/h zu schnell ab 375 €
50 km/h zu schnell ab 900 €
Mehr als 0,2 Promille beim Fahren ab 520 €
Handy am Steuer 135 €
Ohne Taglicht fahren ab 250 €
Die Vorfahrt missachtet ab 600 €
Rotlichtverstöße 570 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.