Urlaub in Belgien

Urlaub in Belgien

Das sehenswerte Rathaus in Brüssel.
Das sehenswerte Rathaus in Brüssel.

Belgien liegt in Westeuropa und unterteilt sich in die Regionen die Regionen Flandern, die Hauptstadt-Brüssel, Wallonie und in die deutschsprachige und französische Gemeinschaft. An Belgien grenzen die Länder Niederlande, Luxemburg, Frankreich und Deutschland.

Die Landeshauptstadt ist Brüssel, die Landesfläche beträgt 30.500 qkm bei 11.099.554 Einwohnern.

Die Landessprache ist zu gut 60 % Niederländisch, zu 39 % Französisch und zu 1 % Deutsch.

Regionen in Belgien:

Flandern

  • Antwerpen mit der Provinzhauptstadt ist Antwerpen
  • Ostflandern mit der Provinzhauptstadt Gent
  • Flämisch-Brabant mit der Provinzhauptstadt Löwen
  • Limburg mit der Provinzhauptstadt Hasselt
  • Westflandern mit der Provinzhauptstadt Brügge

Wallonie

  • Hennegau mit der Provinzhauptstadt Mons
  • Lüttich mit der Provinzhauptstadt Lüttich
  • Luxemburg mit der Provinzhauptstadt Arlon
  • Namur mit der Provinzhauptstadt Namur
  • Wallonisch-Brabant mit der Provinzhauptstadt Wawre

Ostbelgien, als der Teil der Wallonie mit deutschsprachigen Gemeinden

Zu den belgischen Städten gehören:

  • Antwerpen
  • Brügge
  • Brüssel als Hauptstadt.
  • Eupen als Sitz der „deutschsprachigen Gemeinschaft“
  • Charleroi
  • Gent
  • Löwen
  • Lüttich (Liège)
  • Ostende (Oostende)
  • St. Vith
  • Sint-Truiden

Das Land Belgien ist ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen aus Deutschland, Frankreich, England, Luxemburg etc. Beliebt sind die zahlreichen Badeorte, die belgische Nordseeküste, die Ardennen, Nieuwpoort, Oostende, die Landeshauptstadt Brüssel, Brügge etc.

Brügge wird wegen seiner zahlreichen Bogenbrücken und Kanälen auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet.

Verkehrsregeln in Belgien

Ghent in Belgien.
Ghent in Belgien.

Aber auch die Schokolade und das Nationalgericht Pommes Frites mit Miesmuscheln und einer Vielzahl an Saucen sind beliebt. Bier findet man in verschiedenen Sorten mit sogar über 10 % Alkoholgehalt, auch mit Früchten gibt es dieses, Kriek oder Rodenbach.

Aufgrund der Nähe zu Deutschland bietet sich ein Urlaub mit dem Auto an.

Hierbei sollte man jedoch die geltenden Verkehrsregeln beachten, um Bußgelder zu vermeiden.

Besonders Bußgelder im Zusammenhang mit Alkoholverstößen fallen hier empfindlich hoch aus.

 

Bußgelder in Belgien

Verstoß Strafe
Geschwindigkeitsüberschreitung mindestens 50 Euro
Handy am Steuer mindestens 110 Euro
Alkohol am Steuer mindestens 170 Euro
Anschnallpflicht missachtet mindestens 110 Euro

Sind keine Verkehrsschilder angebracht so gilt in Belgien wie in Deutschland die Vorfahrtsregel „Rechts-vor-Links“. Zum Fahren muss mindestens 18 Jahre alt sein und einen gültigen Führerschein besitzen. Außerdem gilt die Anschnallpflicht für alle Insassen im Fahrzeug, Kinder unter 1,35 Meter müssen hinten sitzen oder benötigen einen Kindersitz für den Beifahrersitz.

Babys werden in nach hinten ausgerichteten Babyschalen transportiert.

Parkgebühren können an Parkautomaten entrichtet werden, häufig ist das Parken ab 18 Uhr werktags sowie an Sonntagen und Feiertagen kostenlos. Falschparker werden abgeschleppt oder auch mit einer Parkkralle sanktioniert.

Die gültigen Tempolimits in Belgien betragen:

  • Innerorts bis zu 50 km/h
  • Außerorts bis zu 90 km/h
  • Auf den Autobahnen gilt 120 km/h

Wurde die Geschwindigkeit extrem überschritten so droht die Inbeschlagnahme des Fahrzeuges.

Wurden Drogen bei einem Urintest nach gewiesen, darf man zunächst nicht mehr weiter fahren.

Für den Blutalkohol gelten die folgenden Bußgelder:

  • Zwischen 0,5 und 0,8 Promille sind 179 € Bußgeld zu zahlen
  • Zwischen 0,8 und 1,0 Promille sind es 420 € Bußgeld
  • Zwischen 1,0 und 1,2 Promille zahlt man 578 € Bußgeld
  • Zwischen 1,2 und 1,5 Promille zahlt man 1260 € Bußgeld
  • Und ab einem Wert von über 1,5 Promille kommt es zu einer Vorladung vor Gericht.

In Belgien müssen Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen eine Maut entrichten für die Straßennutzung.

Leichtere Fahrzeuge sind von einer Maut befreit, bis auf Ausnahmen wie den Liefkenshoek-Tunnel unter dem Scheldtfluss.

Die genaue Gebühr für die Nutzung der Autobahn hängt vom Gewicht des Fahrzeuges ab, der Euro-Emissionsklasse und der zu nutzenden Straße. Gezahlt wird nach Kilometern.

Kommt es zu einem Unfall so sollte man die Schäden in einem Unfallformular angeben und von allen Beteiligten unterschrieben werden und bei der KFZ-Versicherung eingereicht werden.

Man notiert hier den Hergang des Unfalles, Schuldzuweisungen werden nicht dokumentiert.

Bei schweren Unfällen mit Personenschäden sind Notarzt und Polizei zu verständigen und auch erste Hilfe zu leisten, also ähnlich wie in Deutschland.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.