Urlaub in Luxemburg

Urlaub in Luxemburg

Ein Blick auf Luxemburg-Stadt.

Ein Blick auf Luxemburg-Stadt.

Luxemburg ist ein demokratischer Staat in Form einer parlamentarischen Monarchie. Die Landessprache ist Luxemburgisch, als Verwaltungs- und Amtssprachen werden Französisch, Deutsch und Luxemburgisch genutzt.

Luxemburg ist ein Großherzogtum welches an Deutschland, Frankreich und Belgien grenzt. Wer aus Deutschland in den Süden reist durchquert daher häufig Luxemburg. Aber auch als Reiseziel und nicht nur zur Durchreise bietet sich das Nachbarland an.

Zusammen mit den Nachbarstaaten Belgien und den Niederlanden bildet Luxemburg die Benelux-Staaten.

Die Landeshauptstadt ist Luxemburg, die Landesfläche beträgt 2586,4 qkm, die Einwohnerzahl 602.005 und als Landeswährung nutzt man den Euro (EUR). Der Nationalfeiertag in Luxemburg ist der 23. Juni.

Wort Luxemburg leitet sich von Namen der Burg Lucilinburhuc, später Lützelburg („lützel“ = „klein“, bzw. niederdeutsch und friesisch „lütt“, englisch „little“) der „Kleinen Burg“ ab. Welche 963 von Siegfried dem damaligen Grafen der Ardennen als Stammsitz errichte wurde und sich zur gleichnamigen (Haupt-)Stadt Luxemburg heranbildete. Eine neuere Theorie geht davon aus, dass der Name „Lucilinbuhuc“ auf das Wort „Letze“ zurück geht und einen befestigen Felsvorsprung bezeichnet, die Stammburg liegt nämlich tatsächlich auf einem Felssporn, dem Bockfelsen.

Luxemburg ist seit 1958 Mitglied der Europäischen Union (EU).

Geographische Aufteilung von Luxemburg

Die Landeskarte und Flagge von Luxemburg.

Die Landeskarte und Flagge von Luxemburg.

Luxemburg kann landschaftlich in 2 Gebiete unterteilt werden:

Nördlich von den Städte Ettelbruck und Diekirch liegt eine Hochebene mit vielen tiefeingeschnittenen Tälern, das Ösling und Teil von Eifel und Ardennen.
Der südliche Teil Luxemburgs ist das Gutland, leicht hügelig und fruchtbar. Zu ihm zählt auch das Eisenerzgebiet entlang der französischen Grenze, die Minettegegend und das Tal der Mosel als bekanntes Weinanbaugebiet.

Man unterscheidet in Luxemburg drei Distrikte:

  1. Diekirch, mit den Kantonen Clerf, Diekirch, Redingen, Vianden und Wiltz
  2. Grevenmacher, mit den Kantonen Echternach, Grevenmacher und Remich
  3. Luxemburg, mit den Kantonen Capellen, Esch, Luxemburg und Mersch

Städte in Luxemburg:

Luxembourg als Hauptstadt.

Im Norden des Landes:

Vianden mit einer mittelalterlichen Festung.
Clervaux mit einem mittelalterlichen Schloss.
Wiltz bekannt für ein Musikfestival im Sommer und Jardin de Wiltz einer originellen Gartenanlage
Ettelbrück
Diekirch als nationales Militärgeschichtliches Museum Musée Diekirch
Echternach ist ein Wallfahrtsort zum Hl. Willibrord, Springprozession am Pfingstdienstag, Musikfestival im Sommer.
Troisvierges als ein historisches Städtchen aus der Merowingerzeit in den Ardennen.

im Osten des Landes:

Grevenmacher
Remich ist das Zentrum des Moseltourismus, mit vielen Restaurants, Uferpromenade und Anlegestelle für Passagierschiffe
Mertert als einziger Hafen des Landes, an der Mosel.

In der Landesmitte liegen:

Mersch ist geografischer Mittelpunkt von Luxemburg und Tal der sieben Schlösser
Colmar-Berg mit der Hauptresidenz der Großherzoglichen Familie
Redingen ist westlich gelegen mit wunderschöner Stadtkirche.

Im Süden gibt es:

Bascharage als die größte Bierbrauerei des Landes
Esch/Alzette ist die zweitgrößte Stadt, Zentrum der Minettegegend (ehemals Eisenerzgewinnung und -verhüttung), Theater und Konzerthalle für Rockmusik
Dudelange als drittgrößte Stadt (Industriestandort, ehmaliges Stahlwerk)
Differdange als viertgrößte Stadt (Industriestandort, Stahlwerk)
Pétange mit der Abfahrt am Bahnhof einer alten Erzbahn nach Fond-de-Gras, Train 1900.
Rumelange hat ein Grubenmuseum.

Der einzige internationale Verkehrsflughafen des Landes ist der Flughafen Luxemburg Findel (LUX) und liegt etwa 6 km östlich des Stadtzentrums von Luxemburg-Stadt.

Die luxemburgische Küche ist geprägt von der französischen Qualität und der deutschen Quantität. Man findet fast alle Küchen der Welt aufgrund der kosmopolitischen Ausrichtung der Hauptstadt.

Typische Gerichte in Luxemburg sind:

  • „Judd mat Gardebounen“ als eine Art Fleisch ähnlich mit Geselchtem mit Gartenbohnen als Beilage.
  • „Bouneschlupp“ also nationales Suppengericht.
  • „Feierstengs Zalot“
  • „Ham, Fritten an Zalot“ mit „Ham“ als Räucherschinken und gekochtem Schinken den man auf einem Tablett serviert häufig mit kleinen Tomaten, Petersilie und Einmachgurken. Grüner Salat und Pommes dienen als Beilage.

Der Weinanbau ist an der Mosel weit verbreitet und daher auch Weine als Getränke wie die Sorte Elbling.

Als Bier beispielsweise Bofferding nach dem deutschen Reinheitsgebot, andere Biere enthaltene zum Beispiel Zuckercouleur E150 oder auch Fruchtbiere und Biervariationen.

Beliebt ist auch Mineralwasser, „Rosport“ kann besichtigt werden in Gruppen.

Verkehrsregeln in Luxemburg

Die Burg, auf Englisch "castle", in Vianden.

Die Burg, auf Englisch „castle“, in Vianden.

Jedoch sollte man die Verkehrsregeln beachten um Bußgelder zu vermeiden.

  • Das Tempolimit in Luxemburg liegt innerorts bei 50 km/h
  • Außerorts bei 90 km/h für PKW, Motorräder und leichte Wohnmobile und 75 km/h für Gespanne und schwere Wohnmobile über 7,5 t zGG
  • Auf den Autobahnen gilt 130 km/h als Höchstgrenze und für Gespanne und schwere Wohnmobile über 7,5 t zGG gilt 90 km/h als Limit

Bei Nässe fährt man nur 110 km/h auf den Autobahnen.

Wer 20 km/h zu schnell unterwegs war in Luxemburg muss mit einem Bußgeld von 50 € rechnen. Bei über 50 km/h mehr sind es 145 € aufwärts. Damit liegen die Geldbußen bei Tempolimits geringer als in Deutschland wo man für dasselbe Vergehen mindestens 240 € zahlen müsste.

Beim Alkohol am Steuer gilt in Luxemburg ein Tempolimit von 0,5 Promille für alle Fahrer, auch für Anfänger. Bei mehr Alkohol im Blut drohen 145 € und mehr an Bußgeld.

Eine Maut für die Nutzung der Straßen in Luxemburg wird nicht fällig.

Kommt es zu Rotlichtverstößen so drohen 145 € Strafe.

Bußgelder für Falschparken beginnen bei 25 €. Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird zahlt 75 €.

An einer Kreuzung ohne eine Verkehrsregelung ist ein Überholen verboten.

In Luxemburg gilt eine Gurtpflicht die mit 145 € geahndet wird bei Verstößen.

Eine Winterreifenpflicht besteht für Motorräder, außerdem gibt es eine Warnwestenpflicht.

Tanken in Luxemburg ist billig, allerdings schreibt die Straßenverkehrsordnung „Code de la Route“ eine Höchstmenge an Treibstoff fest die man mit sich führen darf. Die Einfuhr nach Deutschland erlaubt die aktuelle Tankfüllung plus 20 Liter in einem Kanister.

Bußgelder über der Bagatellgrenze von 70 € werden auch in Deutschland vollzogen. Generell können Bußgelder in Luxemburg vor Ort kassiert werden.

Bußgelder in Luxemburg

Verstoß Strafe
Geschwindigkeitsüberschreitung mehr als 20 km/h ab 50 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung mehr als 50 km/h ab 145 Euro
Rotlichtverstöße 145 Euro
Ohne Gurt gefahren 145 Euro
Handy am Steuer 75 Euro
Alkohol am Steuer ab 145 Euro
Falschparken ab 25  Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.